© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Auswahl von Broschüren © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Kostenlose Broschüren zum Thema Darmkrebs

Links und Bestellhinweise

Wie erkennt man, ob Darmkrebs in der Familie liegt? Welche Risiken lassen sich vermeiden, und wie sieht die Früherkennung aus? Wie wird Darmkrebs behandelt?

Die hier aufgelisteten Broschüren bieten Hintergründe und praktische Tipps.
Aufgeführt sind die Adressen der Herausgeber. Dort können Sie die Broschüren bestellen. Gibt es den Text auch im Internet? Dann finden Sie außerdem Links zum Download.

Erstellt: 16.07.2018
Letzte Aktualisierung:

Wie hat der Krebsinformationsdienst die folgenden Broschüren ausgewählt?

  • Alle aufgeführten Broschüren sind innerhalb Deutschlands kostenlos. Unter Umständen müssen Sie bei der Bestellung aber Rückporto beifügen.
  • Der Krebsinformationsdienst hat nur Broschüren ausgewählt, deren Herausgeber gängige Qualitätskriterien für Gesundheitsinformationen beachten, mehr dazu hier. Eines dieser Kriterien: Keine der hier aufgeführten Broschüren enthält Werbung.
  • Die Reihenfolge der Nennung bedeutet keine Wertung: Sie orientiert sich an der alphabetischen Folge der Namen der Anbieter.
  • Die Verantwortung für die Inhalte der einzelnen Broschüren liegt ausschließlich bei den jeweiligen Herausgebern.
  • Wir können nicht garantieren, dass einzelne Broschüren nicht kurzfristig vergriffen sind.

Diese Zusammenstellung von Broschüren erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte fragen Sie auch bei Ihren Ärzten und Ihrer Krankenversicherung nach. Krebsberatungsstellen sowie Selbsthilfeverbände können Ihnen fast immer ebenfalls weitere Broschüren nennen.

Sie haben Fragen zu Darmkrebs? Wir sind auch am Telefon oder per E-Mail für Sie da.

Dick- und Enddarmkrebs: Früherkennung, Untersuchung, Behandlung, Nachsorge

"Darmkrebs - die Operation und ihre Auswirkungen" (2/2017)
"Darmkrebs-Früherkennung – ein wichtiger Weg" (3/2018)
"Ernährung nach Stoma- oder Darmkrebsoperation" (4/2017)

Deutsche ILCO e.V.
Thomas-Mann-Str. 40
53111 Bonn
Tel.: 0228 - 33 88 94 50
Fax.: 0228 - 33 88 94 75
E-Mail: info@ilco.de
Internet: www.ilco.de

Unter www.ilco.de/info-bereich findet sich eine umfangreiche Liste zu Broschüren und Flyern zum Thema Darmkrebs und Stoma. In der Broschüre "Darmkrebs - die Operation und ihre Auswirkungen" sind Erfahrungsberichte von Betroffenen ebenso wie Darstellungen der Behandlung sowie Tipps der Selbsthilfeorganisation ILCO zum Umgang mit den Folgen enthalten. Die Broschüren sind kostenlos. Angesprochen sind insbesondere Betroffene nach Darmkrebs und nach Blasenkrebs, aber auch andere Patienten, bei denen eine Erkrankung die Kontinenz beeinträchtigt hat oder die Versorgung mit einem Stoma notwendig machte.
Der Flyer "Darmkrebs-Früherkennung – ein wichtiger Weg" ist in Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsche Krebshilfe und dem Krebsinformationsdienst des DKFZ entstanden.

"Darmkrebserkrankungen: Dickdarmkrebs (Kolonkarzinom), Enddarmkrebs (Rektumkarzinom)" (1/2018)

Falk Foundation e.V.
Leineweberstraße 5
79041 Freiburg
Tel.: 0761 - 15 14 -0
Fax: 0761 - 15 14 -321
E-Mail: literaturservice@falkfoundation.de
Internet: www.falkfoundation.de  

Diese Broschüre wurden von Experten aus der Schweiz, Österreich und Deutschland verfasst. Sie richtet sich vor allem an sehr interessierte Leserinnen und Leser, die viele Details zum Thema wissen möchten und sich von Einzelheiten rund um eine Operation nicht abschrecken lassen. Einige Abschnitte beziehen sich auf Situationen, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich sind, etwa die Krebsfrüherkennung oder der Anspruch auf Rehabilitation. Die Broschüre ist im Volltext über das Internet unter www.drfalkpharma.de/patienten/patienten-broschueren/darmkrebs abrufbar oder kostenfrei zu bestellen.

"Darmkrebs-Früherkennung: Angebot der gesetzlichen Krankenversicherung, Versicherteninformation für Männer ab 50 Jahren" (8/2019)
"Darmkrebs-Früherkennung: Angebot der gesetzlichen Krankenversicherung, Versicherteninformation für Frauen ab 50 Jahren" (8/2019)

Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA)
Postfach 120606
10596 Berlin
Tel.: 030 - 27 58 38 -0
Fax: 030 - 27 58 38 -9 90
E-Mail: info@g-ba.de
Internet: www.g-ba.de

Diese Versicherteninformation zur Darmkrebs-Füherkennung ist eine Anlage der Krebsfrüherkennungs-Richtlinie. Männer und Frauen ab 50 Jahren erhalten sie zusammen mit einem Einladungsschreiben über die Zentralen Stellen der gesetzlichen Früherkennung zugeschickt. Die Texte sind außerdem im Internet unter www.g-ba.de/downloads/17-98-4778/2019-02-20_G-BA_Versicherteninformation_Darmkrebsfrueherkennung_Maenner_bf.pdf für Männer ab 50 Jahren bzw. unter www.g-ba.de/downloads/17-98-4774/2019-02-20_G-BA_Versicherteninformation_Darmkrebsfrueherkennung_Frauen_bf.pdf für Frauen ab 50 Jahren abrufbar.
Bestellbar sind die Versicherteninformationen nur für Fachkreise.

Der G-BA bietet außerdem Merkblätter in leichter Sprache für gesetzlich Krankenversicherte zur Darmkrebs-Früherkennung an. Das Merkblatt "Darm-Krebs früh erkennen" ist sowohl für Männer ab 50 Jahre unter www.g-ba.de/downloads/17-98-4843/2019-08-22_G-BA_PI_Darmkrebsfrueherkennung_LS_Maenner_A5_bf.pdf als auch für Frauen ab 50 Jahre unter www.g-ba.de/downloads/17-98-4844/2019-08-22_G-BA_PI_Darmkrebsfrueherkennung_LS_Frauen_A5_bf.pdf als PDF zum Herunterladen und Ausdrucken verfügbar.

"Darmkrebs-Früherkennung" (7/2019)

Krebsinformationsdienst
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 - 42 -2890 (für Bestellungen)
Tel.: 0800 - 4 20 30 40 (für krebsbezogene Anfragen)
E-Mail: sekretariat-kid@dkfz.de
Internet: www.krebsinformationsdienst.de

Dieses und weitere Informationsblätter des Krebsinformationsdienstes können unter www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/iblatt/index.php online gelesen und ausgedruckt werden.

"Selbsttest zu Ihrem persönlichen Darmkrebsrisiko" (9/2017)

LebensBlicke – Stiftung Früherkennung Darmkrebs
Schuckertstrasse 37
67063 Ludwigshafen
Tel.: 0621 - 69 08 53 88
        0800 – 2 24 42 21 (kostenlose Hotline, Montag bis Freitag 9.30 - 14.30 Uhr)
Fax: 0621 - 69 08 53 89
E-Mail: stiftung@lebensblicke.de
Internet: www.lebensblicke.de

Dieses Faltblatt und weitere Informationen der Stiftung sind online abrufbar unter www.lebensblicke.de/infomaterial. Außer der deutschen Fassung existieren von einigen Informationen auch Versionen in englischer, türkischer, italienischer und russischer Sprache. Die Lebensblicke-Materialien sind in gedruckter Form kostenlos zu beziehen, es wird aber um eine Spende gebeten.

"Darmkrebs im frühen Stadium" (7/2014)
"Darmkrebs im fortgeschrittenen Stadium" (12/2014)
"Früherkennung von Darmkrebs" (7/2015)

Leitlinienprogramm Onkologie
der AWMF, Deutschen Krebsgesellschaft e.V.
und Stiftung Deutsche Krebshilfe
Office: c/o Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Kuno-Fischer-Straße 8
14057 Berlin
Tel: 030 - 3 22 93 29 59
Fax: 030 - 3 22 93 29 66
E-Mail: leitlinienprogramm@krebsgesellschaft.de
Internet: www.leitlinienprogramm-onkologie.de

Kostenlose Bestellung über:
Stiftung Deutsche Krebshilfe
Buschstr. 32
53113 Bonn
Tel: 02 28 - 7 29 90 -0
Tel: 02 28 - 7 29 90 -11
E-Mail: deutsche@krebshilfe.de
Internet: www.krebshilfe.de/informieren/ueber-krebs/infothek

Diese Broschüren wurden im Leitlinienprogramm Onkologie entwickelt, das von der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V., der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. und der Stiftung Deutsche Krebshilfe getragen wird. Unter www.leitlinienprogramm-onkologie.de/patientenleitlinien sind diese und weitere Broschüren ebenfalls online abrufbar.

"Familiärer Darmkrebs (HNPCC)" (4/2017)

Verein Psychosoziale Aspekte der Humangenetik e.V. (VPAH e.V.)
c/o Prof. Dr. Hendrik Berth (1. Vorsitzender)
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Fetscherstr. 74
D-01307 Dresden
Tel. 0351 4584028
E-Mail: vorstand@vpah.de

Diese Broschüre ist unter http://vpah.de/aktivitaeten/broschuere-darmkrebs herunterladbar oder kann gegen einen Unkostenbeitrag von 3,-€ als gedrucktes Exemplar bestellt werden über:
Verein psychosoziale Aspekte der Humangenetik e.V.
c/o Dr. med. Friedmar R. Kreuz, M.A.
Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft für Humangenetik Oberelbe/Spree
Gutenbergstr. 5
01307 Dresden
Telefon: 0351 4466340
Telefax: 0351 44663415
Email: anmeldung@medizinische-genetik-dresden.de

 

Broschüren zu Gist (Gastrointestinale Stromatumoren)

"Diagnose GIST!" (2017)

Das Lebenshaus e.V.
Bereich GIST/Sarkome
Untergasse 36
61200 Wölfersheim
Tel.: 0700 - 48 84 07 00 (GIST, Sarkome)
Fax: 030 - 77 32 78 23
E-Mail: info@lebenshauspost.org
Internet: www.daslebenshaus.org

Die Broschüre "Diagnose GIST!" kann kostenlos per Mail oder über ein Online-Formular über www.daslebenshaus.org/index.php/kontakt-direkte-links/kontakt-gist beim Lebenshaus bezogen werden.