© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Fragen zu Krebs? Wir sind für Sie da. © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Fragen zu Krebs?
Wir sind für Sie da.

Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums

» So erreichen Sie uns

Sie haben Fragen zu Krebs? Wir haben Zeit für Sie, wenn Sie erkrankt sind, oder wenn Krebs das Leben Ihrer Familie verändert. Bei uns finden Sie aktuelles Wissen und Hilfe bei der Krankheitsbewältigung. Am Telefon oder per E-Mail stellen wir für Sie individuelle Informationen zusammen. Und wir sagen Ihnen, wie Sie sich vor Krebs schützen können.

Aktuelles aus der Krebsmedizin

Weniger Krebserkrankungen bei AIDS – aber keine Entwarnung

Welt-AIDS-Tag 2016 © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Weniger Krebserkrankungen bei AIDS – aber keine Entwarnung

Trotz hochwirksamer Therapien beeinträchtigen viele gesundheitliche Probleme das Leben von HIV-Infizierten. Die gute Nachricht: Zumindest die für AIDS typischen Krebserkrankungen sind seltener geworden.

Prostatakrebs: Wie geht es nach der Behandlung weiter?

älterer Mann © aletia2011 - Fotolia.com

Prostatakrebs: Wie geht es nach der Behandlung weiter?

Viele Männer mit Prostatakarzinom leiden unter den Folgen der Therapie. Gegen Inkontinenz oder Potenzprobleme lässt sich während einer Reha etwas unternehmen. Auch bei der Nachsorge sind mögliche Beschwerden ein Thema.

30 Jahre Krebsinformationsdienst: Wichtiger als je zuvor!

Diagramm: Was Patienten fragen © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum, 2016

30 Jahre Krebsinformationsdienst: Wichtiger als je zuvor!

Jedes Jahr erkranken mehr Menschen an Krebs. Der Bedarf an zuverlässiger Information steigt. Der Krebsinformationsdienst ist für die Fragen der Betroffenen da - auf alten und neuen Kommunikationswegen.

Neuer Wissenschaftlicher Stiftungsvorstand für das DKFZ

Prof. Dr. Michael Baumann, DKFZ © Philip Benjamin/NCT Dresden

Der Krebsspezialist Michael Baumann ist seit
1. November Wissenschaftlicher Stiftungsvorstand des Deutschen Krebsforschungszentrums. Er wechselte von Dresden nach Heidelberg.

» Pressemitteilung des DKFZ

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Sparschwein © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Möchten Sie den Krebsinformationsdienst unterstützen? Liegt Ihnen die Krebsforschung am Herzen? Mit Ihrer Spende können Sie unsere Arbeit weiter voranbringen.

» Jetzt spenden und helfen

Der Krebsinformationsdienst ist ein Angebot des Deutschen Krebsforschungszentrums für Krebspatienten, ihre Familien und Freunde sowie für alle Ratsuchenden. Wir sind für Sie da: bei Fragen zur Vorbeugung und Früherkennung, bei der ersten Orientierung nach einer Krebsdiagnose und bei allen weiteren Fragen im Verlauf einer Erkrankung.