© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Fragen zu Krebs? Wir sind für Sie da. © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Sie haben Fragen zu Krebs? Wir haben Zeit für Sie, wenn Sie erkrankt sind, oder wenn Krebs das Leben Ihrer Familie verändert. Bei uns finden Sie aktuelles Wissen und Hilfe bei der Krankheitsbewältigung. Am Telefon oder per E-Mail stellen wir für Sie individuelle Informationen zusammen. Und wir sagen Ihnen, wie Sie sich vor Krebs schützen können.

Aktuelles aus der Krebsmedizin

Hyperprogression unter Immun-Checkpoint-Hemmern

Hyperprogression ist unter Immuntherapie möglich. © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Hyperprogression unter Immun-Checkpoint-Hemmern

Manchmal schreitet der Krebs unter einer Behandlung mit Immun-Checkpoint-Hemmern deutlich schneller fort als zuvor. Hängt dies mit der Immuntherapie zusammen? krebsinformationsdienst.med informiert zu offenen Fragen.

Coronavirus (SARS-CoV-2): Was Krebspatienten beachten sollten

Hände unter einem Wasserhahn © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Coronavirus (SARS-CoV-2): Was Krebspatienten beachten sollten

In Deutschland sind bislang wenige Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Eine Ausbreitung des Erregers scheint allerdings zunehmend wahrscheinlich. Gerade Krebspatienten sollten daher zu ihrem Schutz auf Hygiene achten.

Krebs im Alter: Leitlinien empfehlen ein geriatrisches Assessment

Alte Frau geht mit Rollator ©Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Krebs im Alter: Leitlinien empfehlen ein geriatrisches Assessment

Im Alter laufen Krebspatienten oft Gefahr, über- oder unterbehandelt zu werden. Geriatrische Assessments helfen, Therapieentscheidungen zu optimieren. Wie das gelingen kann, erläutert Ihnen krebsinformationsdienst.med.

Ein Blick hinter die Kulissen des Krebsinformationsdienstes

"Sie haben Fragen zu Krebs? Wir sind für Sie da!", das ist der Slogan des Krebsinformationsdienstes (KID). Worauf beruhen die Antworten, die der KID gibt und wie arbeitet das Team des Krebsinformationsdienstes hinter den Kulissen? Sehen Sie selbst...

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Sparschwein © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Möchten Sie den Krebsinformationsdienst unterstützen? Liegt Ihnen die Krebsforschung am Herzen? Mit Ihrer Spende können Sie unsere Arbeit weiter voranbringen.

» Jetzt spenden und helfen

Der Krebsinformationsdienst ist ein Angebot des Deutschen Krebsforschungszentrums für Krebspatienten, ihre Familien und Freunde sowie für alle Ratsuchenden. Wir sind für Sie da: bei Fragen zur Vorbeugung und Früherkennung, bei der ersten Orientierung nach einer Krebsdiagnose und bei allen weiteren Fragen im Verlauf einer Erkrankung.