Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 – 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 – 430 40 50

Telefonisch Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Broschüren anderer Anbieter

Kostenlose Broschüren zu Nebenwirkungen von Krebstherapien

Links und Bestellhinweise

Letzte Aktualisierung: 12.01.2022

Nebenwirkungen der Krebsbehandlung - davor haben viele Betroffene große Angst. Tatsächlich können viele Therapien auch gesundes Gewebe schädigen. Dagegen lässt sich wenig tun, allerdings können Ärztinnen und Ärzte die meisten Nebenwirkungen zumindest lindern. Die hier aufgelisteten Broschüren bieten Hintergründe und praktische Informationen. Aufgeführt sind die Adressen der Herausgeber. Dort können Sie die Broschüren bestellen. Gibt es den Text auch im Internet? Dann finden Sie außerdem Links zum Download.

Wie hat der Krebsinformationsdienst die folgenden Broschüren ausgewählt?

  • Alle aufgeführten Broschüren sind innerhalb Deutschlands kostenlos. Unter Umständen müssen Sie bei der Bestellung aber Rückporto beifügen. Einige wenige Anbieter bitten um Erstattung des Selbstkostenpreises (unter fünf Euro).
  • Der Krebsinformationsdienst hat nur Broschüren ausgewählt, deren Herausgeber gängige Qualitätskriterien für Gesundheitsinformationen beachten. Eines dieser Kriterien: Keine der hier aufgeführten Broschüren enthält Werbung.
  • Die Reihenfolge der Nennung bedeutet keine Wertung: Sie orientiert sich an der alphabetischen Folge der Namen der Anbieter.
  • Die Verantwortung für die Inhalte der einzelnen Broschüren liegt ausschließlich bei den jeweiligen Herausgebern.
  • Wir können nicht garantieren, dass einzelne Broschüren nicht kurzfristig vergriffen sind.

Diese Zusammenstellung von Broschüren erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte fragen Sie auch bei Ihren Ärztinnen und Ärzten, im Krankenhaus und bei Ihrer Krankenversicherung nach. Krebsberatungsstellen sowie Selbsthilfeverbände können Ihnen fast immer ebenfalls weitere Broschüren nennen.

Sie haben Fragen zur Vorbeugung und Behandlung von Nebenwirkungen der Krebstherapie? Wir sind auch am Telefon oder per E-Mail für Sie da.

Broschüren zu Nebenwirkungen von Krebstherapien

"Als Krebspatient zum Zahnarzt: So schützen Sie Zähne und Zahnfleisch" (2019)

Herausgeber:
Bundeszahnärztekammer, Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, Krebsinformationsdienst

Bestellung über:
Krebsinformationsdienst
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 - 42 -2890 (für Bestellungen)
Tel.: 0800 - 4 20 30 40 (für krebsbezogene Anfragen)
E-Mail: sekretariat-kid@dkfz.de
Internet: www.krebsinformationsdienst.de

Dieses Faltblatt  wurde in Zusammenarbeit mit der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und der Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) herausgegeben und ist über www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/iblatt/index.php als pdf lesbar und herunterzuladen.
Bis zu 20 gedruckte Exemplare des Faltblatts verschickt der Krebsinformationsdienst kostenlos. Zahnärzte bestellen den Flyer bitte direkt bei der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung unter www.kzbv.de/printprodukte-bestellen.500.de.html

"Brustkrebs und Haarverlust" (10/2021)

Brustkrebs Deutschland e.V.
Lise-Meitner-Str . 7
85662 Hohenbrunn
Tel .: 089-41 61 98 00
E-Mail: online@brustkrebsdeutschland.de
Internet: www.brustkrebsdeutschland.de

Die Broschüre bietet vor allem Tipps, die auf praktischer Erfahrung Betroffener im Umgang mit Haarverlust bei der Krebsbehandlung beruhen, bis hin zur Anleitung, wie man einen Turban knüpfen kann. Es gibt sie ebenso wie weiteres Informationsmaterial zum Download oder zur Bestellung unter https://brustkrebsdeutschland.de/informationsmaterial/.

"Strahlen für das Leben" (2021)

Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V.
DEGRO-Geschäftsstelle
Reinhardtstr. 47
D - 10117 Berlin
Fax: 030 84 41 91 89
E-Mail: office@degro.org

Diese Broschüre kann für eine Schutzgebühr von 1 Euro mit dem Bestellformular, das man unter www.degro.org/patienten/broschuere_und_informationen/ herunterladen kann, bestellt oder dort als pdf gelesen und heruntergeladen werden.

Informationsblätter:
"Haarausfall durch Krebsbehandlung" (1/2022)
"Schutzimpfungen bei Krebs: Sicher und wirksam?" (1/2022)
"Medikamentöse Tumortherapien: Nebenwirkungen an Haut und Nägeln (1/2022)
"Nervenschäden und Hörstörungen bei Krebs: Erkennen und lindern" (1/2022)
"Schleimhautentzündung bei Krebs: Vorbeugen und lindern" (1/2022)
"Übelkeit und Erbrechen bei der Krebstherapie: Vorbeugen und behandeln" (1/2022)
"Umgang mit Arzneimitteln: Tipps für Betroffene" (1/2022)
"Langzeitüberlebende: Wie mit Spätfolgen von Krebs umgehen?" (1/2022)

Krebsinformationsdienst
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg
Tel: 06221 - 42 -2890 (für Bestellungen)
Tel.: 0800 - 4 20 30 40 (für krebsbezogene Anfragen)
E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de
Internet: www.krebsinformationsdienst.de

Diese und weitere Informationsblätter sowie weitere kurz gefasste Informationen können im Internet unter www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/iblatt/index.php gelesen und ausgedruckt werden.

"Supportive Therapie: Vorbeugung und Behandlung von Nebenwirkungen einer Krebsbehandlung" (2/2018)

Leitlinienprogramm Onkologie
der AWMF, Deutschen Krebsgesellschaft e.V.
und Stiftung Deutsche Krebshilfe
Office: c/o Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Kuno-Fischer-Straße 8
14057 Berlin
Tel: 030 - 3 22 93 29 59
Fax: 030 - 3 22 93 29 66
E-Mail: leitlinienprogramm@krebsgesellschaft.de
Internet: www.leitlinienprogramm-onkologie.de

Kostenlose Bestellung über:
Stiftung Deutsche Krebshilfe
Buschstr. 32
53113 Bonn
Tel: 02 28 - 7 29 90 -0
Tel: 02 28 - 7 29 90 -11
E-Mail: deutsche@krebshilfe.de
Internet: www.krebshilfe.de/informieren/ueber-krebs/infothek

Zusätzlich erhältlich sind für Betroffene die Einlegeblätter "Exanthem" (Akne-ähnlicher Ausschlag nach manchen Medikamenten) und "Hand-Fuß-Syndrom". Die Broschüre wurde im Leitlinienprogramm Onkologie entwickelt, das von der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften, der Deutschen Krebshilfe und der Deutschen Krebsgesellschaft getragen wird.
Unter www.leitlinienprogramm-onkologie.de/patientenleitlinien ist diese und weitere Broschüren ebenfalls online abrufbar.

Spätfolgen bei ehemals krebskranken Kindern und Jugendlichen

Late Effects Surveillance System, LESS
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Pädiatrische Onkologie und Hämatologie
Ratzeburger Allee 160
23538 Lübeck
Tel.: 0451 – 5 00 29 65
Fax: 0451 – 5 00 37 67
E-Mail: mail@nachsorge-ist-vorsorge.de
Internet: www.nachsorge-ist-vorsorge.de

Die Informationsbroschüren der Reihe "Nachsorge ist Vorsorge: von der Krebserkrankung geheilt" richten sich an Menschen, die als Kinder oder Jugendliche an Krebs erkrankt waren, sowie an die Eltern Betroffener. Neben allgemeinen Informationen zur jeweiligen Krebsart gibt es dort Merkblätter zu möglichen Nebenwirkungen und Langzeitfolgen an den Nieren, den Augen oder dem Herz, oder Störungen der Pubertät, der Knochengesundheit usw.

Auf der Internetseite von LESS können Interessierte diese Broschüren und viele weitere Themen für (ehemals) erkrankte Kinder und Jugendliche als PDF abrufen: www.nachsorge-ist-vorsorge.de/patienteninfos/broschueren-zur-nachsorge-nach-krebs.

"Chemohirn - Konzentrationsstörungen und Gedächtnisschwäche bei Krebs " (8/2020)
"Infektionen? Nein, danke! Wir tun was dagegen!" (8/2021)
"Ratgeber für Patienten nach allogener Knochenmark- und Stammzelltransplantation" (6/2018)

Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe 
Thomas-Mann-Straße 40 
53111 Bonn 
Tel.: 0228 - 3 38 89 -200
Fax: 0228 - 3 38 89 -222 
E-Mail: info@leukaemie-hilfe.de  
Internet: www.leukaemie-hilfe.de

Diese und eine Vielzahl weiterer Broschüren und Informationen zu den verschiedenen Leukämie- und Lymphomformen können kostenlos als PDF im Internet heruntergeladen werden unter www.leukaemie-hilfe.de/infothek/eigene-publikationen/informationsbroschueren. Die Broschüren können zum Teil auch als Printversion bestellt werden. Für gedruckte Exemplare erbittet die DLH eine Spende.

Die Broschüre "Infektionen? Nein, danke! Wir tun was dagegen!" ist vor allem für Patientinnen und Patienten mit Leukämien und Lymphomen und ihre Angehörigen wichtig. Sie kann aber auch allen anderen Menschen mit Krebs eine wertvolle Hilfe sein, deren Immunsystem durch die Krankheit oder die Therapie geschwächt ist.

"Polyneuropathie - was tun? Informationen & Übungsmanual für ein Heimtraining" (9/2014)

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Beratungsdienst „Bewegung und Krebs"
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 56-5918
E-Mail: krebssport@nct-heidelberg.de 
Internet: www.nct-heidelberg.de/fuer-patienten/beratungsangebote/bewegung/netzwerk-onkoaktiv.html 

Diese Broschüre mit Anleitungen für praktische Übungen kann im Internet unter www.nct-heidelberg.de/fuer-patienten/beratungsangebote/bewegung/netzwerk-onkoaktiv/downloadbereich.html unter dem Menüpunkt "Informationsbroschüre: Polyneuropathie" als pdf gelesen und heruntergeladen werden. Wer lieber ein gedrucktes Exemplar lesen möche, kann dies über das NCT zum Selbstkostenpreis von 3 Euro incl. Versand bestellen.

Weitere Themen

Erstellt: 12.01.2022

Herausgeber: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) │ Autoren/Autorinnen: Internet-Redaktion des Krebsinformationsdienstes. Lesen Sie mehr über die Verantwortlichkeiten in der Redaktion.

Aktualität: Wir prüfen alle Inhalte regelmäßig und passen sie an, wenn sich ein Aktualisierungsbedarf durch Veröffentlichung relevanter Quellen ergibt. Lesen Sie mehr über unsere Arbeitsweise.

powered by webEdition CMS