© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Obst und Gemüse, Foto: Yantra - Fotolia.com © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Adressen, Links und Broschüren

Krebs und Ernährung: Wer vorbeugen möchte, findet unter den hier aufgeführten Links weiterführende Informationen. Wichtige Ansprechpartner sind zudem behandelnde Hausärzte: Sie können beurteilen, welche Ernährungsweise für die persönliche Situation sinnvoll ist und welche nicht. Krankenkassen bieten Beratung und Schulung zu Ernährungsfragen an.
Die Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die aufgeführten Organisationen bieten ihrerseits jedoch Linktipps zu weiteren Adressen und Informationen an.

Letzte Aktualisierung: 17.04.2007

Folgende Texte des Krebsinformationsdienstes bieten Hintergrundinformationen zu verwandten Themen und nennen weitere Quellen:

Broschüren und Internetseiten weiterer Ansprechpartner

Eine Zusammenstellung kostenloser Broschüren zum Thema hat der Krebsinformationsdienst in seiner Broschürenliste veröffentlicht. Die dort aufgeführten Titel können beim jeweils genannten Herausgeber bestellt werden.

Die folgenden Links führen zu Institutionen, die in Deutschland mit dem Thema Ernährung befasst sind.

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

www.bvl.bund.de

Das Bundesamt ist unter anderem für die Kontrolle von Lebensmitteln auf Bundesebene zuständig.

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

www.bfr.bund.de

Das Bundesinstitut ist verantwortlich für die Bewertung und Information zu Risiken, die Verbraucher betreffen könnten. Über Risiken in Lebensmitteln informiert das BfR aktuell unter anderem in seinen Pressemitteilungen. Eine Zusammenstellung der Themen aus letzter Zeit ist hier aufgeführt www.bfr.bund.de/cd/432.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)

www.dge.de

Die DGE ist die Fachgesellschaft, die in Deutschland vorwiegend mit ernährungswissenschaftlichen Fragen befasst ist und die Grundlagen für die Ernährungsberatung liefert. Die Internetseiten liefern nicht nur Hintergrundinformationen zu vielen Fragen, sondern auch Stellungnahmen, unter www.dge-medienservice.de/ können Broschüren zu Ernährungsthemen bestellt werden.

Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)

www.dkfz.de

Der Forschungsschwerpunkt "Toxikologie und Krebsrisikofaktoren" arbeitet nicht nur an der Testung von Stoffen, die möglicherweise Krebs auslösen können und auch in Lebensmitteln vorhanden sind. Hier wird auch ein Teil der europäischen Ernährungsstudie GEK/EPIC betreut ("European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition"). Weitere Arbeitsgruppen forschen an Substanzen in der täglichen Ernährung, die vor Krebs schützen, oder daran, welchen Einfluss Bewegung auf die Krebsentstehung hat. Mit Pressemitteilungen informiert das Deutsche Krebsforschungszentrum regelmäßig über die Ergebnisse und wissenschaftlichen Fachveröffentlichungen, diese sind abrufbar unter www.dkfz.de/de/presse/pressemitteilungen/index.php.

Deutsches Institut für Ernährungsforschung (DIFE)

www.dife.de

Das DIFE ist als Forschungseinrichtung an vielen großen Untersuchungen beteiligt, wie das Deutsche Krebsforschungszentrum beispielsweise auch an der EPIC-Studie („European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition“). Die Internetseite bietet viel Fachinformation, aber auch Broschüren, Stellungnahmen und aktuelle Pressemitteilungen, in denen über neue Daten berichtet wird.

Portal "Was wir essen"

www.waswiressen.de

Dieses Internetportal wird vom Verbraucherministerium gefördert. Hier kann man aktuelle Informationen rund um die Ernährung abfragen, aber auch in den Diskussionforen "stöbern" oder selbst Fragen an Ernährungsexperten stellen. Eine individuelle Ernährungsberatung können Informationen aus dem Internet jedoch nicht ersetzen.

Zurück zur Übersicht