Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 – 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 – 430 40 50

Telefonisch Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Lungenkrebs

Lungenkrebs: Spezialisten, Adressen, Links und Ansprechpartner

Letzte Aktualisierung: 28.12.2022
  • Patientinnen und Patienten mit Lungenkrebs, Angehörige, Interessierte und Fachkreise finden im nachfolgenden Text Hinweise auf Ansprechpartner sowie Linktipps und Quellen zum Weiterlesen rund um das Thema Lungenkrebs.
  • Die Informationen stellen eine Auswahl dar.
  • Erste Ansprechpersonen für Erkrankte mit Lungenkrebs bleiben die behandelnden Ärztinnen und Ärzte.

Bei der Diagnostik und Behandlung von Lungenkrebs arbeiten Ärztinnen und Ärzte verschiedener Fachrichtungen eng zusammen.

Krankenhäuser, die besonders viel Erfahrung bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Lungenkrebs haben, können sich dies durch eine Zertifizierung bestätigen lassen. Die Deutsche Krebsgesellschaft prüft dabei regelmäßig die Einhaltung bestimmter fachlicher Anforderungen.

  • Die Adressen der zertifizierten Lungenkrebs-Zentren finden Sie auf der Internetseite OncoMAP. Dafür müssen Sie in dem Auswahlmenü "Tumore" die Kategorie "Lunge" auswählen.

Daneben gibt es auch die zertifizierten Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT), die durch das unabhängige Institut Doc-Cert AG zertifiziert werden.

Ambulante Betreuung: Sowohl Kliniken mit Zulassung für die ambulante Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen als auch niedergelassene onkologisch qualifizierte Ärzte können ambulante onkologische Therapien bei Lungenkrebs durchführen. Dies sind vor allem Internistinnen und Internisten mit dem Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie oder Fachärzte für Krankheiten der Lunge (Pneumologen).



Wichtig zu wissen

Termine mit dem Kliniksozialdienst können Patientinnen und Patienten über die Stationsleitung, die Ärzte oder Pflegenden ausmachen.

Die meisten Krankenhäuser bieten Patientinnen und Patienten während des stationären Aufenthaltes eine Beratungsmöglichkeit durch Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter an.

Die Kliniksozialdienste sind Ansprechpartner für Fragen zur Krankenversicherung und zur Beantragung von Rehabilitationsmaßnahmen. Soll eine Krebspatientin oder ein Krebspatient nach Hause entlassen werden, unterstützen sie bei der Organisation der notwendigen Versorgung. Sie beraten, wenn Betroffene befürchten, durch die Erkrankung in eine finanzielle oder andere Notlage zu geraten. Auch wenn die Situation am Arbeitsplatz geklärt werden muss, können die Kliniksozialdienste weiterhelfen. Außerdem können sie über die Anerkennung einer Schwerbehinderung informieren und bei der Antragstellung helfen.

Krebsberatungsstellen

Psychosoziale Krebsberatungsstellen gibt es in vielen Städten und Gemeinden. Sie helfen Krebspatientinnen und Krebspatienten, sich mit ihrer veränderten Lebenssituation auseinanderzusetzen. Darüber hinaus bieten sie Betroffenen und ihren Angehörigen Informationen und Rat in praktischen Fragen.

Die Beratungsstellen arbeiten oft mit weiteren Einrichtungen vor Ort zusammen, die Angebote für Krebserkrankte machen. Dazu zählen zum Beispiel örtliche Selbsthilfegruppen, Sportangebote oder spezialisierte Psychologinnen und Psychologen. Auf Wunsch können Krebsberatungsstellen Kontakte zu diesen Anbietern vermitteln.

Liste regionaler psychosozialer Krebsberatungsstellen

Psychoonkologinnen und Psychoonkologen

Psychoonkologen sind Fachleute aus der Medizin, Psychologie und Sozialarbeit, die sich auf die Behandlung und Beratung von Krebspatienten spezialisiert haben.

"Psychoonkologe/Psychoonkologin" ist keine geschützte Berufsbezeichnung, aber inzwischen gibt es mehrere anerkannte Weiterbildungen. Viele psychoonkologisch arbeitende Fachleute haben so eine Weiterbildung durchlaufen und helfen nun Patientinnen und Patienten, mit Ängsten, Wut und Trauer umzugehen. Sie bieten ihnen seelische Unterstützung in ihrer schwierigen Lebenslage.

Selbsthilfegruppen

Bundesverband Selbsthilfegruppe Lungenkrebs e.V.: Er will Lungenkrebs-Patientinnen und -Patienten informieren und helfen, mit ihrer Erkrankung besser fertig zu werden. Auf deren Website finden sich in fast 40 Orten Ansprechpartner für lokale Selbsthilfegruppen.

ZielGENau e.V. ist Partner und Patientenforum des Nationalen Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs (nNGM). Der Verein stellt Hilfe und Unterstützung für Menschen bereit, die an Lungenkrebs erkrankt sind und auf Basis einer molekularen Diagnostik personalisiert behandelt werden. Das nNGM wird von der Deutschen Krebshilfe gefördert.



Mehr zu Lungenerkrankungen, die zum Beispiel durch das Rauchen verursacht werden, auf der Internetseite des Lungeninformationsdienstes im Helmholtz Zentrum München.

Der Dienst informiert im Auftrag des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) über Prävention, Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Lunge und Atemwege.

Kostenlos erhältliche Broschüren zum Thema Krebs gibt es von verschiedenen Anbietern. Wir haben eine Liste im allgemeinen Broschürenverzeichnis unter dem Stichwort Lungenkrebs zusammengestellt.

Außerdem bieten wir zu ausgewählten Fragestellungen eigene kurz gefasste Informationsblätter an. Diese Infoblätter können als PDF-Datei heruntergeladen und ausgedruckt werden:





Quellen zum Weiterlesen (Auswahl)

Leitlinien

Leitlinienprogramm Onkologie (Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe, AWMF): Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms, Langversion 2.1, 2022, AWMF-Registernummer: 020/007OL, abgerufen am 19.12.2022.

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und medizinische Onkologie (DGHO):

Leitlinienprogramm Onkologie (Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe, AWMF): Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht-heilbaren Krebserkrankung, Langversion 2.2, 2020, AWMF-Registernummer: 128/001OL, abgerufen am 19.12.2022.

Leitlinienprogramm Onkologie (Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe, AWMF): Supportive Therapie bei onkologischen PatientInnen, Langversion 1.3, 2020, AWMF Registernummer: 032/054OL, abgerufen am 19.12.2022

Planchard D, Popat S, Kerr K, Novello S, Smit EF, Faivre-Finn C, Mok TS, Reck M, Van Schil PE, Hellmann MD, Peters S; ESMO Guidelines Committee. Metastatic non-small cell lung cancer: ESMO Clinical Practice Guidelines for diagnosis, treatment and follow-up. Ann Oncol. 2018 Oct 1;29(Suppl 4):iv192-iv237. doi: 10.1093/annonc/mdy275. Erratum in: Ann Oncol. 2019 May;30(5):863-870.

Arzneimittel

Als Quelle für Aussagen zu Medikamenten hat der Krebsinformationsdienst aktuelle Fachinformationen der Hersteller herangezogen (über www.fachinfo.de für Fachkreise zugänglich). Frei zugänglich sind Arzneimittelinformationen in deutschen Datenbanken, aktuelle Hinweise des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) sowie die Informationen der EU-Arzneimittelbehörde EMA.
Zu neueren Arzneimitteln können als Quelle auch Nutzenbewertungen gemäß § 35a des SGB V herangezogen werden. Die bisher vorliegenden Texte sind abrufbar beim Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Medizin mit dem Stichwort "Projekte & Ergebnisse", dann " Publikationen".

Weitere Veröffentlichungen

Eine Auswahl weiterer Fachveröffentlichungen findet sich jeweils am Ende der Einzeltexte zu Lungenkrebs.

Weitere Themen

Erstellt: 28.12.2022

Herausgeber: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) │ Autoren/Autorinnen: Internet-Redaktion des Krebsinformationsdienstes. Lesen Sie mehr über die Verantwortlichkeiten in der Redaktion.

Aktualität: Wir prüfen alle Inhalte regelmäßig und passen sie an, wenn sich ein Aktualisierungsbedarf durch Veröffentlichung relevanter Quellen ergibt. Lesen Sie mehr über unsere Arbeitsweise.

powered by webEdition CMS