© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Pflege zu Hause, Foto: Yellow Dog Productions/Getty Images © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Pflege bei und nach Krebs

Unterstützung bei häuslicher Krankenpflege, Versorgung bei Pflegebedürftigkeit

Wie organisiert man die Pflege von Krebspatienten zu Hause? Wer bietet Unterstützung, wo findet man Ansprechpartner? Und wer kennt sich aus mit geeigneten Hilsfmitteln, besonderer Ernährung oder kümmert sich um die Kosten? Wie organisiert man die Pflege, wenn die Versorgung zu Hause nicht möglich ist?
Die folgenden Tipps und Links zu weiterführenden Seiten sollen es Patienten und ihren Angehörigen erleichtern, eine gute Versorgung zu Hause zu organisieren.
Die  Zusammenstellung kann zwangsläufig nur allgemeine oder überregionale Adressen auflisten. Wer konkret am Wohnort berät und unterstützt, ist über die genannten Auskunftsmöglichkeiten jedoch meist leicht in Erfahrung zu bringen. Fragen zur Pflege oder zu deren Organisation beantwortet der Krebsinformationsdienst außerdem am Telefon oder per E-Mail