Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Möchtest Du gerne mit den Ärzten des Krebsinformationsdienstes chatten? Dann spende jetzt!

Archiv

Krankenpflege zu Hause

Aktualisierter Wegweiser nennt Ansprechpartner und Unterstützungsmöglichkeiten

Diese Situation betrifft nicht wenige Krebspatienten: Sie könnten zwar schon aus dem Krankenhaus entlassen werden. Ganz ohne Unterstützung geht es zu Hause aber (noch) nicht. Das kann für ein paar Tage oder Wochen der Fall sein und von der medizinischen Versorgung bis zur Hilfe im Haushalt reichen.

Wo bekommt man als Patient oder Angehöriger Unterstützung? Wer trägt die Kosten? Wie sind die gesetzlichen Bestimmungen bei der häuslichen Versorgung? Und was muss beachtet werden, wenn man nach einer Krebserkrankung auf Dauer Pflege benötigt?

Krankenpflege Zuhause

Der Krebsinformationsdienst erklärt in seinem aktualisierten Text "Pflege zu Hause – so wird häusliche Krankenpflege organisiert", worauf man als Patient oder Angehöriger achten sollte und wo man entsprechende Ansprechpartner und Informationen findet.

  • Zum Text "Pflege zu Hause – So wird häusliche Krankenpflege organisiert".


#Chatfunding