© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Broschüren und Informationsblätter © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Krebsinformationsdienst: Unsere Broschüren und Informationsblätter

Informationsmaterial zum Laden, Ausdrucken oder Bestellen

Sie möchten Informationen zu Krebsthemen in Ruhe nachlesen können? Auf dieser Seite bietet Ihnen der Krebsinformationsdienst eigene Broschüren sowie kurz gefasste Informationsblätter zum Thema Krebs.

Faltblätter und Flyer stehen zum Laden, Lesen am Bildschirm und zum Ausdrucken zur Verfügung. Die umfänglicheren Broschüren können Sie in Einzelexemplaren auch in gedruckter Form beim Krebsinformationsdienst bestellen, natürlich kostenlos.

Erstellt: 10.08.2016
Zuletzt überprüft: 10.08.2016

Unser gesamtes Informationsmaterial steht zum Laden und Lesen am Bildschirm in Form sogenannter PDF-Dateien zur Verfügung. Zur Ansicht benötigen Sie ein entsprechendes Programm, das heute aber auf fast allen Computern und auch Smartphones oder Tablets zur Verfügung steht.

Die kurz gefassten Informationsblätter sind zum Ausdrucken gedacht. Die umfangreicheren Broschüren schicken wir Ihnen in Einzelexemplaren auch gerne zu: Füllen Sie einfach am Computer das nebenstehende Online-Bestellformular aus. Außerdem steht Ihnen hier ein Bestellformular zur Verfügung, das Sie ausdrucken und per Post an den Krebsinformationsdienst senden können.

Für Fachkreise und Organisationen im Gesundheitswesen
Sie benötigen größere Mengen an Informationsmaterial, für Veranstaltungen, für Ihr Wartezimmer oder die Klinik? Sie haben Fragen zu den Materialien des Krebsinformationsdienstes? Dann setzen Sie sich bitte mit unserem Sekretariat in Verbindung, unter der Telefonnummer 06221 - 42 28 90.

  • Bitte beachten Sie bei der Verwendung und Weitergabe des Informationsmaterials auch unsere Hinweise zum Urheberrecht.

Broschüren: Zum Laden und Bestellen

"ABC der Fachbegriffe und Fremdwörter in der Krebsmedizin"

Was verbirgt sich hinter der Abkürzung TNM? Was unterscheidet ein Lokalrezidiv von einer Metastase? Dieses Lexikon erläutert wichtige Begriffe und Abkürzungen, auf die Patienten zum Beispiel in Arztbriefen stoßen können.

  • Bis zu 20 Exemplare dieser Broschüre sind kostenlos erhältlich.
  • Im Internet bietet der Krebsinformationsdienst zudem eine Online-Fassung, ebenfalls unter dem Titel "ABC der Fachbegriffe".
"Als Krebspatient zum Zahnarzt"

Dieses Faltblatt informiert Patienten darüber, warum es sich bei einer Krebserkrankung lohnen kann, auch an die Gesundheit von Mund und Zähnen zu denken. Es wird gemeinsam herausgegeben von der Bundeszahnärztekammer, der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung und dem Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums.

  • Bis zu 20 Exemplare dieses Faltblatts verschickt der Krebsinformationsdienst kostenlos.
  • Zahnärzte bestellen den Flyer bitte direkt bei der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung unter www.kzbv.de/printprodukte-bestellen.500.de.html.  
"Brustkrebs? Gut informiert bei sozialrechtlichen Fragen"

In Kooperation mit Aktion Pink Deutschland e.V. hat der Krebsinformationsdienst einen Flyer für Brustkrebspatientinnen erstellt, der sich speziell mit Fragen zu sozialrechtlichen Themen befasst.

  • Bis zu 20 Exemplare dieses Faltblatts verschickt der Krebsinformationsdienst kostenlos.
"Darmkrebs? Gut informiert bei sozialrechtlichen Fragen"

In Kooperation mit der Deutschen ILCO e.V. hat der Krebsinformationsdienst einen Flyer erstellt, der Informationen zu sozialrechtlichen Themen bietet.

  • Bis zu 20 Exemplare dieses Faltblattes verschickt der Krebsinformationsdienst kostenlos.
"Männliche Sexualität und Krebs"

Eine Krebserkrankung verändert das eigene Körpergefühl und kann Intimität und Sexualität verändern. Dieser Ratgeber bietet Betroffenen Hintergründe und Hilfe.

  • Bis zu 20 Exemplare dieser Broschüre verschickt der Krebsinformationsdienst kostenlos.
"Örtlich begrenzter Prostatakrebs"

Die Broschüre bietet eine wertvolle Entscheidungshilfe, um gemeinsam mit dem behandelnden Arzt zu überlegen, welche Vorgehensweise am besten mit der persönlichen Krankheitssituation und den eigenen Bedürfnissen vereinbar ist.

  • Bis zu 20 Exemplare dieser Broschüre verschickt der Krebsinformationsdienst kostenlos.
"Weibliche Sexualität und Krebs"

Eine Krebserkrankung verändert das eigene Körpergefühl und kann Intimität und Sexualität verändern. Dieser Ratgeber bietet Betroffenen Hintergründe und Hilfe.

  • Bis zu 20 Exemplare dieser Broschüre verschickt der Krebsinformationsdienst kostenlos.

Informationsblätter: Kurz gefasstes Wissen zum Laden und Selbstdrucken

Die folgenden Informationsblätter stehen zum Lesen am Bildschirm oder zum Ausdrucken zur Verfügung. Tipp: Wenn Ihr Drucker doppelseitig drucken kann, passen alle Texte auf ein Blatt, mit Vorder- und Rückseite!

Krebsvorbeugung

Bewegung und Sport in der Krebsvorbeugung

Von angemessener Bewegung profitiert praktisch jeder. Was sich mit ein bisschen Training in Sachen Krebsvorbeugung erreichen lässt, fasst dieses Informationsblatt zusammen.

Hautkrebsrisiko UV-Strahlung - wie kann man sich schützen?

Wie viel Sonne braucht der Mensch und wie viel Sonne ist schädlich? Wie muss guter Sonnenschutz aussehen? Diese Fragen zur Hautkrebs-Vorbeugung werden im Informationsblatt beantwortet.

Humane Papillomviren: Ein Risiko für die Gesundheit?

Warum sind HPV-Infektionen so häufig? Wie steckt man sich an? Wann steigert eine Infektion mit humanen Papillomviren das Risiko, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken? Hintergründe erläutert dieses Informationsblatt.

Impfung zum Schutz vor Humanen Papillomviren

Wovor schützen die heute verfügbaren Impfstoffe? Wer kann sich impfen lassen? Dieses Informationsblatt kann Anhaltspunkte liefern, die bei der Entscheidung für oder gegen eine Impfung weiterhelfen.

Krebsfrüherkennung

Krebsfrüherkennung: Wissenswertes zu Angeboten, Nutzen und Nachteilen

Was ist "Krebsfrüherkennung" eigentlich? Was kann sie leisten, was nicht? Muss man an den angeboteten Untersuchungen teilnehmen? Antworten auf wichtige Fragen zur gesetzlichen Krebsfrüherkennung und zu häufigen Missverständnissen bietet unser Informationsblatt.

Krebsfrüherkennung: Wissenswertes zu Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL)

Warum muss man für sogenannte "Individuelle Gesundheitsleistungen", kurz IGeL, selbst zahlen? Sind IGeL zur Krebsfrüherkennung sinnvoll? Wo kann man sich genauer zu den Angeboten informieren? Einen Überblick finden Interessierte in einem Informationsblatt.

Brustkrebs: Wissenswertes zur Früherkennung

Was kann man sich davon erwarten, wenn man regelmäßig zur Brustkrebs-Früherkennungsuntersuchung geht? Wie läuft die Tastuntersuchung ab? Was sollte man zum Mammographie-Screening wissen? Einen Überblick gibt unser Informationsblatt.

Brustkrebs und Eierstockkrebs: Familiäres Risiko

"Familiäre Belastung" bei Brustkrebs und Eierstockkrebs – was bedeutet das? Wie wirken sich Veränderungen der BRCA-Gene aus? Wann macht ein Gentest Sinn? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet das Informationsblatt.

Darmkrebs-Früherkennung

Was kann man sich davon erwarten, wenn man regelmäßig zur Darmkrebs-Früherkennung geht? Welchen Stellenwert haben Stuhltests? Muss die Koloskopie, die Darmspiegelung wirklich sein, oder gibt es auch andere Methoden? Hier ein Überblick als PDF-Datei.

Gebärmutterhalskrebs: Wissenswertes zur Früherkennung

Was kann man sich davon erwarten, wenn man regelmäßig zur Früherkennungsuntersuchung auf Gebärmutterhalskrebs geht? Wie funktioniert der Pap-Test? Was sollte man zum HPV-Test wissen? Antworten bietet unser Informationsblatt.

Hautkrebs: Wissenswertes zur Früherkennung

Was kann man sich vom regelmäßigen Hautkrebs-Screening erwarten? Ab welchem Alter kann man zur Früherkennung gehen? Was passiert bei der Untersuchung? Wissenswertes zum Thema Hautkrebs-Früherkennung bietet dieses Informationsblatt.

Lungenkrebs: In Deutschland derzeit keine Früherkennung

Warum gibt es bisher keine "Krebsvorsorge" für Lungenkrebs, auch nicht für starke Raucher und andere Menschen mit hohem Risiko? Hintergründe erläutert dieses Informationsblatt. Ergänzt ist ein Ausblick auf Verfahren, die in naher Zukunft vielleicht doch die Chance auf eine echte Früherkennung bieten könnten.

Prostatakrebs: Wissenswertes zur Früherkennung

Was kann man sich davon erwarten, wenn man regelmäßig zur Früherkennung auf Prostatakrebs geht? Welche Möglichkeiten der Prostatakrebs-Früherkennung gibt es? Wie läuft die Tastuntersuchung der Prostata ab? Welchen Stellenwert hat der PSA-Test? Unser Informationsblatt fasst Vor- und Nachteile der Untersuchungen zusammen.

Wegweiser Krebsverdacht und Krebsdiagnostik

Arzt- und Kliniksuche: Gute Ansprechpartner finden

Wo gibt es gute Ärzte? Welche Klinik ist auch auf seltene Tumoren spezialisiert? Dieses Informationsblatt nennt Kriterien, auf die man achten sollte.

Krebsverdacht – wie geht es weiter?

Ein Krebsverdacht kann Betroffene und Angehörige stark verunsichern und belasten. An wen kann man sich, wenden? Welche Untersuchungen können auf einen zukommen? Wie lange kann es dauern, bis man eine sichere Diagnose erhält? Das Informationsblatt gibt Antworten auf diese Fragen.

Liquid Biopsy oder "flüssige Biopsie"

Die "Liquid biopsy" ist ein neues Schlagwort in der Krebsdiagnostik: Ist bald keine Gewebeprobe mehr nötig, wenn die Ärzte aus einer Blutprobe genauso viele Informationen über eine Krebserkrankung gewinnen können? Welchen Stellenwert hat die "flüssige" Biopsie zurzeit und was sind mögliche Anwendungsgebiete dieser Bluttests? Einen Überblick bietet dieses Informationsblatt.

Tumor-Genomsequenzierung – personalisierte Medizin

Was bedeutet der Begriff "personalisierte Medizin" im Zusammenhang mit Krebs? Was verstehen Fachleute unter "Tumor-Genomsequenzierung"? Für welche Patienten kommen solche Tests infrage? Interessierte finden Antworten darauf in diesem Informationsblatt.

Befunde verstehen: Begriffe und Abkürzungen

Was verbirgt sich hinter der Abkürzung "TNM"? Welche Bedeutung hat der Begriff "Grading"? Das Informationsblatt erläutert wichtige Begriffe und Abkürzungen, die Krebspatienten in Arztbriefen oder Entlassungsberichten finden. So können sich Betroffene leichter auf das Gespräch mit den behandelnden Ärzten über die Bedeutung von Befunden vorbereiten.

Diagnose Krebs – was tun? Tipps für die erste Zeit

Was tun, wenn man die Diagnose Krebs erhält? An wen kann man sich in dieser Situation wenden, wer kann unterstützen? Wissenswertes für die erste Zeit finden Betroffene, Angehörige und Interessierte in dem diesem Informationsblatt.

Wegweiser Krebstherapie und Nachsorge

Entscheidung für eine Behandlung: Was muss ich wissen?

Wie man wichtige Informationen gezielt erfragt und mehr Sicherheit gewinnt, wird hier dargestellt. Mit mehr Wissen kann die Entscheidung für oder gegen eine Therapie leichter fallen.

Alternative und komplementäre Krebsmedizin

Viele Krebspatienten wünschen sich eine alternative Behandlung. Was ist wirklich dran an alternativen und komplementären Methoden? Wie kann man sich orientieren? Hintergründe bietet dieses Informationsblatt.

Immuntherapie gegen Krebs

Was ist dran an der Möglichkeit, die körpereigene Abwehr gegen Krebs einzusetzen? Das Informationsblatt erklärt, warum Tumorzellen normalerweise dem Immunsystem entgehen, und mit welchen Methoden Ärzte und Forscher versuchen, dies zu verhindern. Auch der aktuelle Stellenwert neuer Medikamente wird erläutert.

Was sind klinische Studien? Soll ich teilnehmen?

Welche Möglichkeiten die Krebsforschung für Patienten bietet, listet der Krebsinformationsdient in diesem Text auf. Wer sich für die Teilnahme an einer Studie interessiert, findet außerdem wichtige Fragen als Entscheidungskriterien für die eigene Situation.

Umgang mit Arzneimitteln: Tipps für Krebspatienten

Während einer Krebsbehandlung nehmen Betroffene oft eine Vielzahl von Medikamenten ein. Was man bei der Einnahme von Arzneimitteln wissen und beachten sollte, fasst dieses Informationsblatt zusammen.

Zielgerichtete Krebstherapien: Wie funktionieren sie?

Zielgerichtete Krebstherapien ("targeted therapies") richten sich gezielt gegen Tumoreigenschaften, die das Wachstum der Krebszellen fördern. Wie diese Krebsmedikamente wirken und in welcher Situation sie in Frage kommen, erläutert das Informationsblatt in übersichtlicher Form.

Fortgeschrittene Krebserkrankung: Behandlung, Pflege und Betreuung

Auch wenn eine Krebserkrankung nur noch aufgehalten, aber nicht mehr geheilt werden kann, gibt es viele Möglichkeiten der Unterstützung und Behandlung. Welche Möglichkeiten gibt es, typische Beschwerden zu lindern? Wer hilft weiter, wenn Pflege notwendig wird? Dieses Informationsblatt vermittelt in Kürze die wichtigsten Behandlungsmöglichkeiten, zeigt, wie man die Versorgung organisieren kann, und nennt Ansprechpartner.

Behandlung bei einzelnen Tumorerkrankungen

Brustkrebs und adjuvante Therapie: Planung, Behandlungsmöglichkeiten, Nutzen

Warum reicht bei vielen Patientinnen mit Brustkrebs die Operation nicht aus? Welche zusätzliche Behandlung kann das Rückfallrisiko senken? Dieses Informationsblatt bietet einen Überblick über die adjuvante Therapie bei örtlich begrenztem Mammakarzinom.

Lungenkrebs: Zielgerichtete Therapie

Welche Chancen haben Patienten mit Lungenkrebs durch neue Medikamente? Für wen sogenannte zielgerichtete Arzneimittel infrage kommen, ist in diesem Text zusammengefasst.

Prostatakarzinom: PSA-Wiederanstieg nach Operation

Was bedeutet es, wenn der PSA-Wert nach zunächst erfolgreicher Operation wieder ansteigt? Welche Fragen betroffene Patienten mit ihrem Arzt besprechen können, ist in diesem Informationsblatt aufgeführt.

Prostatakarzinom: PSA-Wiederanstieg nach Strahlentherapie

Was bedeutet es, wenn der PSA-Wert nach zunächst erfolgreicher Strahlentherapie wieder ansteigt? Fragen, die betroffene Patienten ihrem Arzt in dieser Situation stellen können, finden sich in diesem Informationsblatt.

Umgang mit Nebenwirkungen und Krankheitsfolgen

Ernährung bei Krebs

Wie sollte man sich während und nach einer Krebsbehandlung ernähren? Warum ist es bei Krebspatienten wichtig ist, den Ernährungszustand im Blick zu behalten? Mehr dazu finden Interessierte in diesem Informationsblatt.

Fatigue: Erschöpfung und Müdigkeit bei Krebs

Viele Krebspatienten fühlen sich rund um eine Krebsbehandlung sehr erschöpft. Warum es zu Fatigue kommt und was man dagegen tun kann, erläutert das Informationsblatt.

Haarausfall durch Krebsbehandlung

Einige der wichtigsten Behandlungen gegen Krebs führen bei vielen Patienten zu Haarverlust. Diese Nebenwirkung kann, auch wenn sie oft nur vorübergehend ist, sehr belastend sein. Das Informationsblatt beschreibt, bei wem es dazu kommen kann und wann wieder mit Haarwachstum zu rechnen ist.

Krebsschmerzen wirksam behandeln

Krebsschmerzen müssen nicht sein. Wie man schnell Abhilfe findet, dazu bietet dieses Informationsblatt Fakten für Betroffene und Angehörige.

Mukositis als Folge einer Tumorbehandlung

Als Folge einer Krebsbehandlung kann es zu Schleimhautentzündungen kommen. Was Betroffene zur Linderung tun können, fasst das Informationsblatt zusammen.

Neuropathie - Nervenschäden nach einer Krebstherapie

Krebsmedikamente oder auch eine Strahlentherapie können Nerven schädigen. Die Folge: Missempfindungen und Gefühlsstörungen in Händen oder Füßen oder Hörstörungen. Wer muss mit diesen Nebenwirkungen rechnen, wer nicht? Dieses Informationsblatt fasst Risiken und Vorbeugungsmaßnahmen zusammen.

Übelkeit und Erbrechen bei der Krebsbehandlung: Vorbeugung und Therapie

Muss Übelkeit wirklich sein? Oder lässt sich etwas dagegen tun? Wie es zu diesem belastenden Symptom kommen kann und welche Möglichkeiten zur Linderung existieren, ist Thema dieses Informationsblattes.

Langzeit-Überleben mit und nach Krebs

Immer mehr Menschen können von ihrer Krebserkrankung geheilt werden. Doch damit rücken neue Fragen in den Vordergrund: Welche Spätfolgen können nach einer Krebsbehandlung auftreten? Was kann man tun, um die langfristigen Auswirkungen so gering wie möglich zu halten? Antworten auf diese Fragen bietet dieses Informationsblatt.

Leben mit Krebs, Krankheitsverarbeitung, Informationssuche

Bewegung und Sport bei Krebs

Kann Bewegung vor Rückfällen schützen? Wie viel Sport soll es sein? Was sich Krebspatienten von körperlicher Belastung erwarten dürfen, ist in diesem Informationsblatt zusammengestellt.

Leben mit Krebs: Psychoonkologische Hilfen

Die Diagnose einer Krebserkrankung wird von den meisten Menschen als Schock erlebt. Dieses Informationsblatt fasst Hinweise zur Unterstützung bei Belastungen rund um die Krebserkrankung zusammen.

Sicher surfen zum Thema Krebs: So finden Sie gute Informationen im Internet

Ohne Risiken ins Internet? Kein Problem mit Facebook und Co.? Dieses Informationsblatt nennt Kriterien, mit denen man sich vor unseriösen Angeboten im Web schützen kann.

Sozialrechtliche Fragen bei Krebs: Anlaufstellen

Wer hilft weiter, wenn es um die Kosten einer Therapie geht? Wer kennt sich aus mit Rehabilitation, Rente oder der Rückkehr in den Beruf? Ansprechpartner und Beratungseinrichtungen sind in diesem Informationsblatt zusammengestellt.

Suche nach medizinischer Fachliteratur

Wo findet man medizinische Leitlinien zur Behandlung von Krebserkrankungen? Wie sucht man nach bestimmten Fachartikeln in einer Literaturdatenbank? Dieses Informationsblatt richtet sich an Fachkreise und Interessierte, die Hilfe bei der Literatursuche benötigen.

Allgemeine Hinweise: Urheberrecht, Datenschutz bei Bestellungen, weitere Fragen zu Krebs

Ein Hinweis für alle, die Informationsmaterial des Krebsinformationsdienstes nicht nur für sich selbst nutzen möchten: Alle hier aufgeführten Materialien sind urheberrechtlich geschützt. Dies gilt für Texte, Bilder und Grafiken sowie die vollständige Zusammenstellung. Sie dürfen weder ganz noch in Auszügen oder in veränderter Form in andere Medien eingebunden werden. Weitere Hinweise zum Copyright unserer Angebote sowie Ansprechpartner für Fragen finden Sie im Impressum.

  • Wir freuen uns aber, wenn Sie unser Informationsmaterial an andere weitergeben oder im Internet durch eine Verlinkung auf unsere Angebote aufmerksam machen!
  • Wenn Sie größere Mengen zur Weitergabe bestellen möchten, zum Auslegen bei Veranstaltungen, im Wartezimmer oder für andere Zwecke, steht Ihnen unser Büro gerne zur Verfügung. Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Welche Daten erhebt der Krebsinformationsdienst beim Download von Informationsmaterial oder bei der Bestellung? Beim Laden oder Ausdrucken von Broschüren und Informationsblättern werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Wer schriftliches Informationsmaterial bestellen möchte, muss nur die Daten angeben, die zur Bearbeitung und zum Versand der Bestellung erforderlich sind. Diese Daten werden nicht über diesen Zweck hinaus genutzt. Mehr zur Sicherheit Ihrer Daten hat der Krebsinformationsdienst im Text "Datenschutz" zusammengestellt.