Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Leukämie © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum
Leukämie

Leukämie (Blutkrebs) bei Erwachsenen

Leukämie bei Kindern

Einzelheiten der Erkrankung und auch der Behandlung von Leukämien bei Kindern und Jugendlichen unterscheiden sich von denen bei Erwachsenen. Der Krebsinformationsdienst hat für ratsuchende Eltern, jugendliche Patienten und Interessierte eine Liste von Ansprechpartnern zusammengestellt, die Auskünfte zu Leukämien bei Kindern bieten können.

Leukämien werden auch als Blutkrebs bezeichnet. Die Krankheit geht von Zellen im Knochenmark aus, wo das Blut gebildet wird. Man unterscheidet verschiedene Formen von Leukämien. Akute Leukämien können in jedem Lebensalter auftreten. Sie zeichnen sich durch ein plötzliches Auftreten schwerer Krankheitssymptome aus und müssen sofort behandelt werden. Chronische Leukämien kommen vor allem bei Erwachsenen vor und verlaufen eher schleichend.
Was löst eine Erkrankung aus, und wie machen sich Leukämien bemerkbar? Wie werden sie behandelt? Was sind myelodysplastische Syndrome? Die folgenden Informationen sollen Betroffenen und Interessierten einen Überblick über die wichtigsten Fakten bieten.