Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 – 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 – 430 40 50

Telefonisch Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Frau mit Brille und lockeren, stilvollen Kleidung, die auf Laptop arbeiten, eine Nachricht schreiben, im Internet surfen, während sie im Freien auf der Parkbank sitzt.
Online-Veranstaltungen

Online-Veranstaltungen: Verständlich informiert zu Krebs

Ihre Fragen – unsere Antworten

Letzte Aktualisierung: 28.09.2022
  • In unserer Online-Veranstaltungsreihe informieren Expertinnen des Krebsinformationsdienstes sowie geladene Fachleute über relevante Aspekte einer Krebserkrankung: von Krebsrisiken, den Schock der Diagnose über neue Therapiemöglichkeiten und den Alltag mit Krebs bis hin zu sozialrechtlichen Fragestelllungen.
  • Zudem gibt es die Möglichkeit mit den Referenten und Referentinnen in Austausch zu treten und Fragen zu stellen.
  • Die kostenlose Veranstaltung richtet sich an Krebspatientinnen und -patienten, ihre Angehörigen, Freundinnen und Freunde und an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

27. Oktober 2022: Sozialrechtliche Fragen zur Rehabilitation

Hinweis

Programm folgt in Kürze

Uhrzeit: 16 bis 18 Uhr

Technische Voraussetzungen: Zur Durchführung der Veranstaltung verwenden wir das Videokonferenzsystem Zoom. Für die Teilnahme benötigen Sie Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet mit einem Lautsprecher und eine stabile Internetverbindung. Eine Kamera und ein Mikrofon sind optional, aber nicht zwingend erforderlich. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung den Zugangslink zur Online-Veranstaltung und weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung.

Unsere Referentinnen

Dr. Karin Laudien: Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg, Abteilung 18 - Sozialmedizinischer Dienst/Reha-Management

Carmen Flecks: Volljuristin, Krebsinformationsdienst (DKFZ)

Programme und weitere Informationen folgen in Kürze.

Von der Krebsforschung zur Therapie. Wie kommen Behandlungsempfehlungen zustande?

  • Termin: 24.11.2022, von 16 bis 18 Uhr
  • Referierende:
    Dr. Thomas Langer, Deutsche Krebsgesellschaft, stellv. Leiter des Office Leitlinienprogramm Onkologie
    Dr. Eva Krieghoff-Henning, Krebsinformationsdienst, DKFZ Heidelberg


Nebenwirkungen der Krebstherapie – Wie lassen sich Beschwerden lindern?

Schmerzen, Erschöpfung, Übelkeit oder Haarausfall sind Nebenwirkungen, unter denen Krebspatientinnen und -patienten während der Therapie oft leiden. Viele lassen sich gut behandeln und bilden sich später meistens zurück. Es gibt aber auch belastende Beschwerden, die länger, also über die Therapie hinaus anhalten.

Darum ging es: Wie gelingt ein guter Umgang mit akuten und chronischen Nebenwirkungen? Welche Möglichkeiten gibt es, diese zu lindern oder gar zu verhindern? Die Referentinnen liefern Antworten auf diese und weitere Fragen und informieren Sie umfassend zu diesem wichtigen Thema.

Sie haben die Veranstaltung verpasst? Die Präsentationen der Referentinnen finden Sie hier:

Präsentation von Dr. med. Juliane Brandt (PDF), Oberärztin (Klinik für Hämatologie, Onkologie, Rheumatologie) und Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Arbeitsgruppe Supportive Therapien) am Universitätsklinikum Heidelberg

Präsentation von Dr. Stefanie Klein (PDF), Leiterin des E-Mail-Service, Krebsinformationsdienst (DKFZ)

Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie als Veranstaltungsvideo auf YouTube.

Veranstaltungsreihe 2021/2022

Den Krebs überstanden – wie geht es weiter? Medizinische Nachsorge und psychosoziale Aspekte

Präsentation von Priv.-Doz. Dr. med. Georgia Schilling (PDF), Chefärztin onkologische Rehabilitation an der Asklepios Nordseeklinik Westerland GmbH und leitende Oberärztin am Asklepios Tumorzentrum Hamburg sowie Fachverantwortliche Dozentin für Rehabilitation an der Semmelweis Universität, Campus Hamburg

Präsentation von Dr. med. Andrea Penzkofer (PDF), Ärztin und Leiterin der Arbeitsgruppe Wissensmanagement des Krebsinformationsdienstes, DKFZ

Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie als Veranstaltungsvideo auf YouTube.

Haushaltshilfe, Krankengeld & Co. Was steht mir zu? Sozialrechtliche Leistungen für Krebspatientinnen und -patienten

Präsentation von Jürgen Walther (PDF), Leitung Sozialdienst, Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

Präsentation von Carmen Flecks (PDF), Volljuristin, Krebsinformationsdienst, DKFZ

Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie als Veranstaltungsvideo auf YouTube.

Diagnose Krebs: Angehörige und Freunde – Wie kann ich helfen? Was kann ich für mich selber tun?

Präsentation von Univ.-Prof. Dr. med. Imad Maatouk (PDF), Leitung des Schwerpunktes Psychosomatik, Psychotherapie und Psychoonkologie an der Medizinischen Klinik II am Universitätsklinikum Würzburg

Präsentation von Dr. sc. hum. Birgit Hiller (PDF), Strategische Initiativen, Krebsinformationsdienst, DKFZ

Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie als Veranstaltungsvideo auf YouTube.

Leben mit Krebs – Was kann ich selbst für mich tun? Und was schadet mir?

Präsentation von Regina Stolz und Andreas Schmitt (PDF), Wissenschaftliche Mitarbeitende am Institut für Allgemeinmedizin & Interprofessionelle Versorgung der Universitätsklinikum Tübingen.

Präsentation von Dr. rer. nat. Anke Ernst (PDF), Leiterin der Internetredaktion des Krebsinformationsdienstes vom DKFZ und Fachapothekerin für Arzneimittelinformation

Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie als Veranstaltungsvideo auf YouTube.

Zielgerichtete Krebstherapien, Immuntherapie & Co. – Wohin geht die Reise der personalisierten Krebsmedizin?

Präsentation von Dr. Eva Krieghoff-Henning (PDF), Mitarbeiterin der Arbeitsgruppe Wissensmanagement des Krebsinformationsdienstes, DKFZ

Präsentation von Prof. Dr. Richard Schlenk (PDF), Leiter der Studienzentrale des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg und Oberarzt an der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Rheumatologie sowie an der Klinik für Medizinische Onkologie am Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD)

Zu diesen Präsentationen liegen keine Veranstaltungsvideos vor.

Dem Krebs zuvorkommen – Wie jeder sein Erkrankungsrisiko senken kann
Zu diesen Präsentationen liegen keine Folien und kein Veranstaltungsvideo vor. Lesen Sie die wichtigsten Fakten rund um das Thema Krebsvorbeugung in unserer Broschüre Krebs vorbeugen: Was kann ich tun? (PDF) nach.
 

Sie haben einen Themenwunsch für die nächste Veranstaltungsreihe? Sie haben Vorschläge zur Verbesserung unseres Angebots oder wollen Feedback geben? Dann schreiben Sie uns eine Mail an kid-veranstaltung@dkfz-heidelberg.de.



Weitere Themen

Erstellt: 28.09.2022

Herausgeber: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) │ Autoren/Autorinnen: Internet-Redaktion des Krebsinformationsdienstes. Lesen Sie mehr über die Verantwortlichkeiten in der Redaktion.

Aktualität: Wir prüfen alle Inhalte regelmäßig und passen sie an, wenn sich ein Aktualisierungsbedarf durch Veröffentlichung relevanter Quellen ergibt. Lesen Sie mehr über unsere Arbeitsweise.

powered by webEdition CMS