Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 – 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 – 430 40 50

Telefonisch Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Aktuelles

Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!: Wird man Krebs heilen können?

Linktipp des Monats

Das Wissenschaftsjahr 2022 stellt dieses Jahr Fragen von Bürgerinnen und Bürgern zu Wissenschaft und Forschung ins Zentrum seiner Aktivitäten. In einem aktuellen Beitrag geht es um die Heilungschancen von Krebs.

Logo vom Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! Eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung © Bundesministerium für Bildung und Forschung

Das Wissenschaftsjahr 2022 lädt Bürgerinnen und Bürger ein, mit der Wissenschaft in einen Dialog zu treten: Auf der Website Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! konnten und können Interessierte Fragen zu aktuellen Entwicklungen in der Forschung einreichen. Diese Fragen sollen der Politik und Wissenschaft Input für neue Wissenschaftsfelder und Forschungsvorhaben geben. Einige dieser Fragen wurden auf der Website auch direkt beantwortet.

An welchen Heilmoden für Krebs wird geforscht und wird man die Krankheit heilen können? ist eine unter den vielen eingereichten Fragen, deren Antwort Sie kurz und bündig direkt dort nachlesen können. Sie zeigt ganz allgemein die aktuellen Trends in Krebsmedizin und Krebsforschung auf und erklärt, warum die Heilung von Krebs schwierig ist.





Herausgeber: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) │ Autoren/Autorinnen: Internet-Redaktion des Krebsinformationsdienstes. Lesen Sie mehr über die Verantwortlichkeiten in der Redaktion.

powered by webEdition CMS