Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Archiv

Der Chat – so geht es weiter

Expertenchat zur Krebsvorbeugung in Sicht

Im letzten Jahr hatten wir zur Aktion #Chatfunding aufgerufen. Nochmals vielen Dank an alle, die uns damals mit Spenden unterstützt haben. Heute freuen wir uns, Euch sagen zu können: Bald geht es los, es kommt ein Chat!

Abgebildet ist das Logo der Aktion #Chatfunding.
#Chatfunding: Die Aktion ist mittlerweile beendet – wie geht es weiter? © Krebsinformationsdienst, DKFZ

Erinnert Ihr Euch noch an #Chatfunding? Unsere Crowdfunding-Aktion lief letztes Jahr von August bis November. Nun gibt es Neuigkeiten.

Eure Spenden + Projektmittel = unser Chat für Euch

Mit dem Startkapital im Gepäck – nämlich Euren Spenden – ist es uns inzwischen gelungen, auch andere für die Chat-Idee zu begeistern. Und so kommt es, dass wir demnächst mit Geldern der Helmholtz-Förderung für Wissenstransfer und zusammen mit externen Partnern das Projekt "Krebsprävention im Dialog" umsetzen können.

Worum geht es dabei? Ziel ist es, dauerhaft einen kostenlosen Experten-Chat einzurichten, zwischen Ratsuchenden einerseits und Ärztinnen und Ärzten des Krebsinformationsdienstes andererseits. Im Chat beantworten wir Euch dann alle Fragen rund um die Themen Krebsprävention und Krebsfrüherkennung.

Wir hoffen, das sind auch für Euch gute Nachrichten. Denn: Damit steht dem Online-Kontakt mit uns demnächst nichts mehr im Wege – direkt, anonym und datenschutzrechtlich einwandfrei.

Wann geht es los?

So ein Projekt muss natürlich sehr gut vorbereitet werden und daher wird es bis zum Start noch etwas dauern. Wenn alles nach Plan verläuft, kann der Chat aber Anfang nächsten Jahres – also zu Beginn 2022 – starten.

Klar, das ist noch ein Weilchen hin, aber uns war es trotzdem wichtig, Euch dies bereits jetzt mitzuteilen. Denn Ihr sollt wissen, dass Euer Engagement in Sachen #Chatfunding nicht umsonst war. Wir halten Euch auf dem Laufenden!





Herausgeber: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) │ Autoren/Autorinnen: Internet-Redaktion des Krebsinformationsdienstes. Lesen Sie mehr über die Verantwortlichkeiten in der Redaktion.

powered by webEdition CMS