Für Alle

Sie sind Krebspatient, Angehöriger, Freund oder möchten sich zur Krebsvorbeugung und Krebsfrüherkennung informieren?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

NEU: Chat zu Corona und Krebs: Di bis Fr von 15-17 Uhr. Auch am Telefon und per E-Mail erreichen Sie uns weiterhin.

KONTAKT

Aktuelles

Chat zu Corona und Krebs

Neues Angebot des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum

Der Informationsbedarf zu Corona und COVID-19 ist bei Krebspatienten und Angehörigen groß. Ein neuer Kanal des Krebsinformationsdienstes soll nun helfen: Chatten Sie mit Ärztinnen und Ärzten und stellen Sie Ihre Fragen.

In den letzten Wochen haben den Krebsinformationsdienst unzählige Anfragen rund um das Thema "Corona / COVID-19 und Krebs" erreicht. Viele Betroffene sind verunsichert. Täglich neue Nachrichten, Regelungen und Stellungnahmen werfen immer wieder neue Fragen auf.

Das hat den Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums dazu bewogen, einen Chat einzurichten: Damit soll eine weitere Möglichkeit geschaffen werden, diese Fragen schnell, unkompliziert und persönlich zu beantworten.

Ärztin des Krebsinformationsdienstes chattet. Bild: Tobias Schwerdt © Krebsinformationsdienst, DKFZ
Dr. Ursula Will, Ärztin und Leiterin des E-Mail-Service des Krebsinformationsdienstes ist federführend an dem neuen Chat-Angebot beteiligt. © Krebsinformationsdienst, DKFZ

Für wen ist der Chat und wie erreiche ich ihn?

An den Chat wenden können sich alle, die Fragen rund um das Corona und Krebs haben: Krebspatientinnen und Krebspatienten, ihre Angehörigen, Interessierte und Fachkreise, die an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt sind.

Chat-Zeiten sind Montag bis Freitag von 15.00 – 17.00 Uhr



Was kann man fragen und wer antwortet?

Fragen können Sie alles, was mit dem Thema Corona-Infektion und/oder COVID-19 bei Krebs zu tun hat, beispielsweise:

  • Schutz von Krebspatienten vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2)
  • Einordnung in die Risikogruppe für schwere COVID-19-Verläufe
  • allgemeine arbeitsrechtliche Themen
  • Verschiebung von onkologischen Behandlungen, Nachsorgeuntersuchungen, Reha-Maßnahmen oder Früherkennungsuntersuchungen
  • Ansprechpartner für Krebspatientinnen, Krebspatienten und ihren Angehörigen in der Corona-Krise

Geschulte Ärztinnen und Ärzte des Krebsinformationsdienstes und des Deutschen Krebsforschungszentrums sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes am Nationalen Tumorzentrums (NCT) betreuen den Chat und nehmen sich Zeit für Sie: Wie am Telefon und per E-Mail beantworten sie alle Fragen zu Corona und Krebs – verständlich, qualitätsgeprüft und auf Basis des aktuellen Wissensstandes.