© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Aktuelles

Corona-Virus: Viele Anfragen beim Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Anfragen können weiter gestellt werden

Wegen der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus erreichen uns derzeit sehr viele Anfragen per Telefon und E-Mail. Dennoch gilt: Wir sind auch in der Corona-Krise für Sie da und kümmern uns um Ihr Anliegen.

Das Wichtigste zuerst: Krebspatientinnen und Krebspatienten, Angehörige und Interessierte können nach wie vor Anfragen per E-Mail und Telefon an den Krebsinformationsdienst stellen. Die Öffnungszeiten täglich von 8 bis 20 Uhr im Telefondienst werden aufrechterhalten und auch der E-Mail-Service arbeitet weiter.

Hohe Nachfrage

Schild mit dem Hinweis "Eingeschränkter Betrieb" © Krebsinformationsdienst, DKFZ
Der Krebsinformationsdienst ist eingeschränkt, aber weiter erreichbar. © Krebsinformationsdienst, DKFZ

Derzeit erreichen den Krebsinformationsdienst per Telefon und E-Mail sehr viele individuelle Anfragen, insbesondere rund um das Thema „Krebs und Corona". Daher möchten wir Sie um Verständnis dafür bitten, dass die Anfragen momentan nicht alle in der gewohnten Geschwindigkeit beantwortet werden können. Durch die hohe Zahl der Anfragen gerät das Team des Krebsinformationsdienstes hin und wieder an seine Grenzen. Bitte haben Sie etwas Geduld. Wir kümmern uns weiterhin um jede Anfrage.

Das bedeutet für Sie

  • bei telefonischen Anfragen: Nutzen Sie gerne den Anrufbeantworter, falls Sie nicht durchkommen. Die Ärztinnen und Ärzte des Telefondienstes werden Sie, sobald es ihnen möglich ist, zurückrufen.
  • bei Anfragen per E-Mail: Unter Umständen dauert es länger als 2 Werktage, bis Ihre Anfrage beantwortet wird. Auch können die Antworten leider nicht mehr in der gewohnten Ausführlichkeit beantwortet werden. Wir bitten dafür um Verständnis. Die Ärztinnen des E-Mail-Service werden sich aber um jede E-Mail kümmern.

Wenn Sie sich zum Thema Coronavirus und Krebs informieren möchten, nutzen Sie dazu bitte auch die Nachricht "Coronavirus: Was Krebspatienten beachten sollten" sowie unseren Internettext "Corona und Krebs: Antworten auf häufig gestellte Fragen". Es lohnt sich, von Zeit zu Zeit hineinzuschauen: Die Internetredaktion des Krebsinformationsdienstes aktualisiert die Texte regelmäßig.