Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Archiv

Informativ, innovativ und integrativ: 34. Deutscher Krebskongress (DKK)

Der Krebsinformationsdienst des DKFZ ist vor Ort

Vom 19. bis zum 22. Februar 2020 findet in Berlin dieser größte und älteste deutschsprachige onkologische Fachkongress statt. Das diesjährige Motto lautet: informativ. innovativ. integrativ. Optimale Versorgung für alle.

informativ: Auf dem DKK diskutieren Wissenschaftler, Ärzte, Pflegekräfte, Studierende sowie Experten aus Politik und Verwaltung den aktuellen Wissensstand zum Thema Krebs. Hierzu gibt es Vortragsveranstaltungen zu häufigen, aber auch zu seltenen Krebserkrankungen.

innovativ: In der Onkologie entwickelt sich das Wissen ständig weiter. Auf dem Kongress tauschen sich Fachleute über Neuerungen in der Krebsbehandlung und ihre Einsatzmöglichkeiten aus.

integrativ: Bei der Versorgung von Krebspatienten arbeiten Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen zusammen. Ein Ziel des Kongresses: die Vernetzung bei Krebsbehandlungen zu fördern.

Optimale Versorgung für alle: Der DKK fördert den Netzwerkgedanken bei Krebstherapien, indem er die Kooperation von Expertenzentren und regional tätigen Ärzten unterstützt.
Beim Deutschen Krebskongress werden mehr als 10.000 Teilnehmer erwartet. Während der 4 Tage finden rund 300 Sitzungen und Symposien statt. Das Programm zum Kongress finden Sie im Flyer (PDF).

Symposium des Krebsinformationsdienstes

Symposium des Krebsinformationsdienstes vom DKFZ
  • Am 20.02.2020
  • Um 15:00 Uhr
  • Im CityCube Berlin, Raum M8

Auch der Krebsinformationsdienst des DKFZ richtet ein Symposium für Fachleute und Interessierte aus. Es hat den Titel "Information, Orientierung und Unterstützung – Patientenfragen an den Grenzen der Evidenz". Dieses Forum beleuchtet ausgewählte Fragen und Anliegen von Krebspatienten und ihren Angehörigen, die die Grenzen des wissenschaftlich belegten Wissens und der gesetzlichen Regelungen berühren.

Die Vortragsthemen des Symposiums lauten im Einzelnen:

  • Die schwierigen Fragen – Erfahrungen des Krebsinformationsdienstes (Andrea Gaisser, Heidelberg), 15:00 Uhr
  • Jenseits der x-ten Linie: Heilversuch und Kommunikation (Eva Winkler, Heidelberg), 15:22 Uhr
  • Zweitmeinung in der Onkologie: Recht, Richtlinien und Grauzonen (Alexandra Jorzig, Berlin), 15:45 Uhr
  • "Evaluation" von onkologischen Leitlinien aus Arzt- und Patientensicht: was fehlt? (Ingrid Mühlhauser, Hamburg), 16:07 Uhr

Weitere Symposien mit Beteiligung des Krebsinformationsdienstes

Logo des 34. Deutschen Krebskongresses. © Deutsche Krebsgesellschaft
Logo des 34. Deutschen Krebskongresses. © Deutsche Krebsgesellschaft

Ein weiteres Symposium, bei dem der Krebsinformationsdienst einen Beitrag leistet, lautet "Sozialleistungsträger – Hilfe oder Kontrolle? Die Bedeutung des Vertrauens in die Institutionen".

Im Rahmen dieses Symposiums hält unter anderem Carmen Flecks, Juristin beim Krebsinformationsdienst am DKFZ, einen Vortrag zum Thema "Sozialrechtliche Anfragen beim Krebsinformationsdienst".

Im Symposium "Familiäres Mamma- und Ovarialkarzinom als Paradigma für Wissen generierende onkologische Versorgung bei familiären Tumorerkrankungen" hält Susanne Weg-Remers, Leiterin des Krebsinformationsdienstes des DKFZ, außerdem einen Vortrag mit dem Titel "Bedarfsgerechte Patienteninformation".



Das Highlight für die Öffentlichkeit: der Krebsaktionstag

Krebsaktionstag für Patienten, Angehörige und Interessierte
  • Am 22.02.2020
  • Ab 08:30 Uhr
  • Im CityCube Berlin, Halle A

Am Samstag, den 22.02.2020, findet ein Patiententag statt: der 9. Krebsaktionstag. Der Aktionstag ist als Forum für betroffene Patienten, Angehörige und Interessierte gedacht. Experten sowie Vertreter von Selbsthilfeorganisationen informieren hier über:

  • Aktuelles zur Behandlung von zahlreichen häufigen Krebsarten
  • Neues zu Bewegung, Ernährung und Komplementärmedizin bei Krebs
  • Umgang mit psychischen und sozialen Belastungen
  • Verbesserung der Lebenstherapie durch unterstützende Verfahren (Supportivtherapie) und
  • Wenn keine Heilung mehr möglich ist: Palliativmedizin

Die Teilnahme ist kostenlos und auch eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht erforderlich. Näher Informationen finden Sie unter www.krebsaktionstag.de/willkommen.html.

Der Krebsinformationsdienst ist beim Krebsaktionstag am Stand des Deutschen Krebsforschungszentrums (CityCube Berlin, Ebene 1, Halle A, A5). Hier können Interessierte den Mitarbeiterinnen Fragen stellen und sich austauschen.