Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Archiv

Krebs-Patienten sind zufrieden mit Online-Angebot des Krebsinformationsdienstes

Ergebnis der Nutzerbefragung 2018

Die große Mehrheit der Teilnehmer der Nutzerbefragung 2018 von www.krebsinformationsdienst.de ist mit dem Online-Angebot des Krebsinformationsdienstes zufrieden. Auch in puncto Vertrauenswürdigkeit haben Krebs-Patienten, Angehörige, aber auch Fachkreise dem Krebsinformationsdienst Bestnoten ausgestellt. Die meisten Teilnehmer der Befragung würden die Internetseite zudem weiterempfehlen.

Bestnoten für www.krebsinformationsdienst.de

Über 1.000 Informationssuchende haben sich an der Online-Umfrage von www.krebsinformationsdienst.de beteiligt und verraten, was sie von der Internetseite erwarten: Die Mehrheit wünscht sich möglichst ausführliche Informationen zu ihren Fragen rund um das Thema Krebs. Aber auch Entscheidungshilfen und Hinweise auf Ansprechpartner sowie Fachliteratur sind gefragt.

Neben viel Lob haben die Teilnehmer auch den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag geäußert. Der Krebsinformationsdienst dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Nutzerbefragung 2018 dafür, dass sie mithelfen, die Internetseite www.krebsinformationsdienst.de zu verbessern.

Gute Noten für das Online-Angebot des Krebsinformationsdienstes, Ergebnis der Nutzerbefragung 2018 © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum
Gute Noten für das Online-Angebot des Krebsinformationsdienstes, Ergebnis der Nutzerbefragung 2018 © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum