© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Archiv

Video: Eckart von Hirschhausen zu Besuch beim Krebsinformationsdienst

Auf eine Tasse Kaffee mit Susanne Weg-Remers, Leiterin des KID

"Was ist das Besondere am Krebsinformationsdienst KID?" – Das war die zentrale Frage beim Besuch von Eckart von Hirschhausen. Und er stellt fest: Nicht nur die fachliche Kompetenz, sondern vor allem das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen den KID zu dem, was er ist. Ein Team hochmotivierter Ärztinnen und Ärzte nimmt sich täglich Zeit für Betroffene und Angehörige und informiert mit Herz und Verstand.

Blick hinter die Kulissen

Eckart von Hirschhausen besucht den Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum, 2017
Eckart von Hirschhausen besucht den Krebsinformationsdienst © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum, 2017

"Der Slogan 'Wir sind für Sie da.' wird hier sehr ernst genommen. Jeder im Team nimmt sich viel Zeit für alle, die Rat suchen, hat ein offenes Ohr für Ängste, Sorgen und Fragen und macht Mut. Das hat mich sehr beeindruckt", fasst Hirschhausen seine Eindrücke zusammen.

"Ohne diese menschliche Seite wäre der KID nur halb so gut", ist Susanne Weg-Remers überzeugt. Sie leitet den Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums. "Schön, dass Herr von Hirschhausen bei uns war und wir zeigen konnten, wer hinter dem KID steht. Wir hoffen, dass wir so unser Angebot bekannter machen können".

Zum Weiterlesen: Sie möchten mehr über den Krebsinformationsdienst wissen? Wie der KID arbeitet, erfahren Sie auch unter "Der Krebsinformationsdienst: Aufgaben, Arbeitsweise, Qualitätsmanagement".

Bilderfest GmbH © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum, 2017