© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus krebsinformationsdienst.med, dem Bereich für Fachkreise auf den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den krebsinformationsdienst.med lesen Sie unter www.krebsinformationsdienst.de/fachkreise/.

krebsinformationsdienst.med bietet allen, die beruflich mit Krebspatienten arbeiten, Hintergrundwissen, Recherchen und einen Überblick über weitere Informationsquellen. Recherche-Anfragen können unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 430 40 50 oder per E-Mail an kid.med@dkfz.de gestellt werden, Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr.

Bitte beachten Sie: Die vorliegenden Informationen sind keine ärztliche Empfehlung im Sinn einer Zweitmeinung, noch sind sie als Leitlinie oder Stellungnahme des Deutschen Krebsforschungszentrums zu verstehen. Die Auswahl genutzter Quellen bedeutet nicht, dass es nicht noch weitere Informationen zum Thema gibt, die auch andere Sichtweisen und Inhalte vermitteln können. Der Krebsinformationsdienst bemüht sich, Informationen so sorgfältig wie möglich zu recherchieren, kann jedoch keine Gewähr für etwaige Folgen übernehmen, die durch die Nutzung der vermittelten Informationen bei der Diagnose, Therapie oder sonstigen Betreuung onkologischer Patienten auftreten. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Nachricht

Linktipp zum Darmkrebsmonat März: Kassenärztliche Bundesvereinigung bietet Informationsmaterial

Ärzte können ihre Praxen kostenlos ausstatten

Als "Darmkrebsmonat" ist der März inzwischen bundesweit bekannt. Organisationen, die sich mit der Früherkennung und Prävention von Krebs beschäftigen, stellen zumeist ein eigenes Programm für Interessierte und die allgemeine Bevölkerung zusammen. Doch was ist mit den Fachleuten? Wie können Sie die Menschen in Ihrer Praxis schnell und umfassend informieren? Der Linktipp von krebsinformationsdienst.med zeigt Ihnen, wo Sie kostenlos Informationsmaterial zur Darmkrebsfrüherkennung bekommen können.

Infomaterial: Zum Ausdrucken und Nachlesen

© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum
© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Auf der Internetseite www.kbv.de/ der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) sind für Fachleute eine Vielzahl an Informationen zusammengestellt. Unter dem Reiter "Service" findet sich die Rubrik "Service für die Praxis" mit dem Serviceangebot "Ambulante Leistungen". Das Informationsmaterial zur Darmkrebsfrüherkennung für Ihre Patienten verbirgt sich hinter dem Stichwort "Prävention" www.kbv.de/html/praevention_darmkrebsfrueherkennung.php.

Neben dem Material zum Herunterladen und Ausdrucken für Ihre Praxis gibt es kurze Informationsblöcke zu den altersabhängigen Stufen der Früherkennung von Darmkrebs. Zudem finden Ärzte Hinweise zur Abrechnung der Beratungsgespräche in der Praxis sowie der Stuhltests im Labor. Weiterführende Links zu den Seiten anderer Informationsanbieter zum Thema Darmkrebsfrüherkennung runden das Angebot ab.