Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Wir möchten einen Chat einrichten und brauchen Eure Unterstützung – klickt hier und helft.

Archiv

Häufige Fragen zu Lungenkrebs

Der Krebsinformationsdienst gibt Antworten

Bei Frauen auf Platz drei, bei Männern an zweiter Stelle der häufigsten Krebsneuerkrankungen: Lungenkrebs. Doch kann man ihm vorbeugen? Wie wird er erkannt und wie behandelt? Wir haben die Antworten – kurz gefasst.

Knapp 60.000 Männer und Frauen erkranken in Deutschland jedes Jahr neu an Lungenkrebs. Die Erkrankung ist die häufigste Krebs-Todesursache bei Männern und die zweithäufigste bei Frauen. Nicht erkrankte Personen möchten oft wissen, wie man Lungenkrebs am besten vorbeugen kann und ob es bei erhöhtem Risiko Möglichkeiten der Früherkennung gibt. Bereits Betroffene wiederum haben häufig Fragen zu den notwendigen Untersuchungen, zur Behandlung oder zu den Auswirkungen auf Ihr Leben.

Wissen rund um die Erkrankung

Ein Haufen Fragezeichen © Arek Socha, Pixabay
Menschen mit einer Krebserkrankung haben häufig viele Fragen. © Arek Socha, Pixabay

Von der Prävention über erste Warnzeichen bis hin zu Behandlungsfragen – der Krebsinformationsdienst hat die Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Lungenkrebs. Diese sind in einem extra Internettext zusammengestellt, um Interessierten einen leichten Überblick zu verschaffen.

Links für weitere Informationen: Für Menschen, die sich darüber hinaus weiter informieren wollen, sind an den passenden Stellen weiterführende Texte verlinkt. Dies erleichtert die Orientierung und hilft, sich einfach zurechtzufinden.

Kontakt zum Krebsinformationsdienst: Interessierte, die mehr über die einzelnen Themen wissen möchten, können auch einfach zum Hörer greifen oder eine E-Mail senden. Auch Betroffene mit gezielten Fragen können sich jederzeit beim Krebsinformationsdienst melden.





Live Chat