Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Möchtest Du gerne mit den Ärzten des Krebsinformationsdienstes chatten? Dann spende jetzt!

Archiv

Patientenleitlinie Speiseröhrenkrebs kann kommentiert werden

Bis zum 4. Februar steht die Patientenleitlinie "Krebs der Speiseröhre" zur Konsultation im Internet

Die neue Patientenleitlinie "Krebs der Speiseröhre" steht ab sofort im Internet zur öffentlichen Konsultation bereit. Betroffene, Interessierte und Experten können den Text bis zum 4. Februar 2016 kommentieren und Verbesserungsvorschläge sowie Ergänzungen einreichen. Darüber hinaus können sie die Verständlichkeit und den Nutzen der Informationen mit Hilfe eines Fragebogens bewerten.

Die eingehenden Rückmeldungen werden vom Redaktionsteam der Patientenleitlinie gesichtet, das dann darüber entscheidet, ob die Anregungen in die endgültige Fassung einfließen.

Allgemeinverständliche Version ärztlicher Leitlinie

Entwickelt wird die Patientenleitlinie "Krebs der Speiseröhre" im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie, das gemeinsam von der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und der Deutschen Krebshilfe (DKH) getragen wird. Sie beruht auf der den Handlungsempfehlungen der ärztlichen S3-Leitlinie "Diagnostik und Therapie der Plattenepithelkarzinome und Adenokarzinome des Ösophagus", die ebenfalls im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie entstanden ist.

Im Leitlinienprogramm Onkologie sind allgemeinverständliche Versionen ärztlicher Leitlinien verpflichtend vorgesehen. Ihr Ziel ist es, Betroffenen verständliche Informationen über ihre Krankheit zu bieten und ihnen somit ein kompetentes Mitwirken bei der Behandlung zu ermöglichen.



#Chatfunding