Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Archiv

Nahrungsergänzungsmittel: Große Versprechen, k(l)eine Wirkung?

Kein Ersatz für Medikamente

Nahrungsergänzungsmittel – als Tabletten, Pulver oder Saft gibt es sie überall zu kaufen: in der Apotheke, in der Drogerie oder im Supermarkt. Groß ist das Angebot auch im Internet. In der Werbung für solche Produkte heißt es oft, Nahrungsergänzung sei wichtig für die Gesundheit: Nicht nur Kranke sollen täglich Kapseln, Tropfen oder Pillen einnehmen – auch Gesunden mangele es heute an wichtigen Nährstoffen.

Stimmt das? Kann man mit gezielter Nahrungsergänzung Krankheiten wie Krebs vorbeugen? Lässt sich sogar eine Krebserkrankung aufhalten?
Die meisten Fachleute sind sich einig: Nahrungsergänzung kann eine gesunde Ernährung oder eine Behandlung mit Medikamenten nicht ersetzen.

Worauf man als Gesunder achten sollte, und was für Krebspatienten besonders wichtig ist, erläutert unser neuer Text.