Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Archiv

Vitamine und Spurenelemente: (K)ein Plus für die Gesundheit?

Warum man zur Krebsvorbeugung nicht auf Tabletten setzen sollte

Viele Menschen befürchten, ohne zusätzliche Vitamine oder Spurenelemente nicht auszukommen – selbst dann, wenn sie sich eigentlich ausgewogen ernähren. Vitamine sollen vor vielen Krankheiten schützen, auch vor Krebs, das behaupten manche Anpreisungen im Internet. Krebspatienten fragen sich: Lässt sich die Krankheit durch die Einnahme von Vitamin- oder Mineralstoffpräparaten aufhalten? Können Tabletten zur Nahrungsergänzung Nebenwirkungen der Behandlung lindern?

Immer mehr Experten sehen Antioxidantien oder "Radikalfänger" wie die ACE-Vitamine, Multivitamine, Selen oder andere Supplemente dagegen sehr kritisch: Die meisten warnen vor Vitamintabletten oder zusätzlichen Mineralstoffen. In Studien zeigte sich, dass Vitamin- und Mineralstoffpräparate oft gar nichts bewirken und manchmal sogar mehr schaden als nützen.