Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Archiv

Patientenforum: Krebsselbsthilfe 2018 – zwischen Gruppentreffen, Chats und Online-Foren

Der Krebsinformationsdienst (KID) lädt zum Patientenforum ein

Unter dem Motto "Krebsselbsthilfe 2018 – zwischen Gruppentreffen, Chats und Online-Foren" lädt der KID zu seinem 3. Patientenforum ein. Das Heidelberger Forum hat in diesem Jahr die Veränderungen in der Selbsthilfearbeit durch Online-Vernetzung zum Thema. Es findet am 10. November 2018 im Deutschen Krebsforschungszentrum statt.

Soziale Netzwerke – Chance oder Herausforderung?

Soziale Netzwerke eröffnen neue Chancen zum Austausch, sind aber auch mit spezifischen Herausforderungen verbunden. Das Patientenforum bietet einen Überblick über Social Media, Web 2.0 und Angebote im Bereich eHealth. Experten beleuchten das Thema Patientendaten und Datenschutz im Internet, stellen neue Wege der psychosozialen Unterstützung vor und diskutieren die Bedeutung der Online-Vernetzung für die Weiterentwicklung der klassischen Selbsthilfearbeit.

Neben Fachvorträgen möchten wir Ihnen Gelegenheit zu Diskussion und Austausch bieten. Wie beurteilen Sie den Stellenwert von Social Media, welche Vor- und Nachteile sehen Sie? Nutzen Sie das Internet nur für die Suche nach Informationen und tauschen sich in der Selbsthilfegruppe vor Ort aus? Oder sind Sie in Foren, Chats und sozialen Netzwerken wie Facebook zuhause, mit oder ohne Begegnung in der realen Welt?

Für Vertreter der Selbsthilfe und online Aktive

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Vertreterinnen und Vertreter der Krebsselbsthilfe, aber auch an online aktive Krebspatientinnen und -patienten.

Ein Reisekostenzuschuss steht für die ersten 50 angemeldeten Teilnehmer zur Verfügung. Die Kostenerstattung ist nach der Veranstaltung gegen Belege möglich und umfasst die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahntickets 2. Klasse) oder mit dem Auto sowie bei Bedarf einen Zuschuss für eine Hotelübernachtung bis 84,00 Euro pro Person.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich zur Veranstaltung anmelden und wir Sie im November in Heidelberg begrüßen dürfen.