Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Archiv

2. Welt-Pankreaskrebstag am 13. November 2015

Zum zweiten Mal findet am 13. November der Welt-Pankreastag statt. Organisationen aus mehr als 20 Ländern beteiligen sich an dieser Initiative.
Das Ziel: die Öffentlichkeit auf Bauchspeicheldrüsenkrebs aufmerksam machen. Eine internationale Arbeitsgruppe mit Vertretern vieler Patientenorganisationen hatte diesen Aktionstag 2014 ins Leben gerufen.
In Deutschland unterstützt die Selbsthilfegruppe "Tumore und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse" (TEB e.V.) die Bekanntmachung.

Frau mit Pankreastumor © Iom 123 - Fotolia.com

Bauchspeicheldrüsenkrebs zählt in Deutschland zu den häufigeren Tumorarten. Im Jahr 2010 erkrankten nach Schätzungen der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland und des Zentrums für Krebsregisterdaten am Robert Koch-Institut 8.020 Männer und 8.060 Frauen neu an einem Pankreaskarzinom.

Gibt es Faktoren, die ein Pankreaskarzinom begünstigen? Was kann man selbst tun, um das statistische Risiko zu verringern? Wie wird Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert und behandelt?
Einen Einstieg ins Thema bietet unsere Rubrik "Bauchspeicheldrüsenkrebs: Einen Überblick für Patienten, Angehörige und Interessierte".

Wer individuelle Fragen hat, kann sich auch direkt an den Krebsinformationsdienst wenden. Wir nehmen uns Zeit für Sie und beantworten Ihre Fragen. Rufen Sie uns an: täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr unter der kostenlosen Nummer 0 800 - 420 30 40. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de (beim Klick öffnet sich ein gesichertes Kontaktformular).



Herausgeber: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) │ Autoren/Autorinnen: Internet-Redaktion des Krebsinformationsdienstes. Lesen Sie mehr über die Verantwortlichkeiten in der Redaktion.

powered by webEdition CMS