Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Archiv

Zum "Welttag Sexuelle Gesundheit": Vor Infektionen schützen

Am Donnerstag, den 4. September, ist "Welttag der sexuellen Gesundheit". Organisationen vieler Länder machen an diesem Tag auf die Gefahren sexuell übertragbarer Krankheiten aufmerksam.
Einige Erreger, die auch oder sogar überwiegend bei intimen Kontakten übertragen werden, können auch Krebs fördern. Dazu gehören beispielsweise einige humane Papillomviren (HPV), die mit Gebärmutterhalskrebs und anderen Krebsarten in Verbindung stehen. Auch mit Hepatitis-Viren kann man sich beim Geschlechtsverkehr anstecken: Sie fördern Leberkrebserkrankungen. Kondome bieten einen gewissen, wenn auch keinen vollständigen Schutz, ebenso Impfungen.

  • Wie man sich schützen kann und warum der Kontakt mit Krebspatienten kein Risiko ist, dazu bietet der Krebsinformationsdienst aktuelle Fakten: in seinen Internettexten, am Telefon oder per E-Mail.