© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Mann im Badezimmer, Foto: Radius Images/Getty Images © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Haare, Haut, Zähne: Pflegen und schützen

Was tun bei Haarausfall, Haut- und Schleimhautproblemen und Hitzewallungen?

Manchmal sind es gerade die alltäglichen Dinge, die Tumorpatienten belasten: Was tun, wenn man während einer Hormontherapie vor lauter Schweißausbrüchen mehrmals täglich die Kleidung wechseln müsste? Darf man dunkle Augenringe wegschminken, wenn man für ein paar Stunden einfach nicht so krank aussehen will? Wie schnell wachsen die Haare nach der Chemotherapie wieder nach? Sind die Zähne  in Gefahr, wenn man sie wegen Entzündungen nicht regelmäßig putzen möchte? 

Der Krebsinformationsdienst hat einige Anregungen zusammengestellt, die im Alltag weiterhelfen können. Viele beruhen auf praktischer Erfahrung und sind nicht durch klinische Studien überprüft. Daher sollten Betroffene auf jeden Fall alle Fragen zum Thema Körperpflege auch mit ihren Ärzten und den zuständigen Pflegefachleuten besprechen.

Letzte Aktualisierung: 14.07.2010

Genutzte Quellen und Links

Bei der Texterstellung hat der Krebsinformationsdienst auf allgemeines Lehrbuchwissen, Leitlinien und Stellungnahmen von Fachgesellschaften zurückgegriffen. Empfehlungen mit geringem Evidenzgrad sind entsprechend gekennzeichnet, etwa als Erfahrungswissen. Genutzte Quellen sind in den einzelnen Texten nach Möglichkeit direkt angegeben oder verlinkt.