Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Aktuelles

Darmkrebs: Was soll in Zukunft erforscht werden?

Gemeinsam Forschungsfragen finden

Die Forschung zu Darmkrebs beeinflussen: Das können Sie jetzt als Betroffene oder Angehörige. Mit einer Umfrage möchte die "Forschungspartnerschaft Darmkrebs" Fragen ermitteln, die Wissenschaftler zukünftig beantworten sollen.

Mann am Computer © Prostock-studio/shutterstock
Umfrage zu offenen Forschungsfragen bei Darmkrebs © Prostock-studio, Shutterstock

In dem Projekt geht es vor allem um ältere Darmkrebspatienten. Viele von ihnen leiden an weiteren Erkrankungen und haben deshalb ganz spezielle Probleme. Was in diesem Bereich noch erforscht werden soll – das möchte eine Arbeitsgruppe am Universitätsklinikum Heidelberg herausfinden.

Dazu schließen sich die Ärzte mit Patienten, Angehörigen und Pflegenden zusammen. In einem strukturierten, mehrstufigen Prozess sollen gemeinsam wichtige Forschungsfragen ermittelt werden.

Alle Fragen rund um Darmkrebs

Die Themen umfassen alle Bereiche von der Diagnostik über Behandlung und Nachsorge bis hin zum Leben und Alltag mit und nach Darmkrebs. Wenn Sie beispielsweise nach einer Darmkrebsoperation unter Verdauungsstörungen gelitten haben, könnten Sie fragen: "Welche Ernährung wird nach Operationen bei Darmkrebs am besten vertragen?"

Alle Fragen, die eingehen, werden gesichtet, diskutiert und dann von den Teilnehmern nach Wichtigkeit sortiert. Am Ende sollen die wichtigsten patientenrelevanten Fragen veröffentlicht werden.