© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Aktuelles

20. Deutscher Lungentag: Vorbeugen ist besser als Behandeln

Bundesweit Informationsveranstaltungen zur Prävention von Lungenerkrankungen

Am Samstag, dem 16. September 2017, findet der 20. Deutsche Lungentag statt, unter dem Motto "Prävention: Vorbeugen ist besser als Behandeln". In vielen Städten gibt es kostenlose Informationsveranstaltungen zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen, von Grippe bis Lungenkrebs.
Der bundesweite Aktionstag wird alljährlich von der Sektion Verein Deutscher Lungentag der Deutschen Atemwegsliga e.V. organisiert.

Informationsveranstaltungen in Göttingen und vielen anderen Städten

Die zentrale Veranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte findet in Göttingen statt, von 10 bis 15 Uhr in der "Alten Mensa" am Wilhelmsplatz.
Organisator ist die Universitätsmedizin Göttingen in Kooperation mit der Deutschen Atemwegsliga e.V.
Der Eintritt ist frei. Angeboten werden Vorträge sowie Workshops für Erwachsene, aber auch Kinder und Jugendliche. Themen sind beispielsweise die Tabakrauchentwöhnung, die Früherkennung von Lungenkrebs und die Bedeutung von Grippeschutzimpfungen.

Weitere Veranstaltungen in anderen Städten kann man über die Internetseite des Lungentags einsehen, www.lungentag.de.