© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Archiv

Darmkrebsmonat März: Aktionen, Veranstaltungen, Linktipps

Überall in Deutschland finden im März Veranstaltungen und Aktionen zum "Darmkrebsmonat" statt. Zahlreiche Gesundheitsorganisationen, viele Unternehmen, Städte, Kliniken oder Privatpersonen machen in diesem Zeitraum auf das Thema Darmkrebs-Früherkennung aufmerksam. Wird Darmkrebs in einem frühen Stadium erkannt, sind die Heilungsaussichten gut. Bei einer Darmspiegelung können Krebsvorstufen entfernt werden, bevor sie zu einem bösartigen Tumor werden. Bei etwa sieben von hundert Versicherten, die zu einer vorsorglichen Darmspiegelung gehen, finden Ärzte solche Vorstufen in der Darmschleimhaut. Dies geht aus einer aktuellen Pressemeldung der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen hervor.

Fragen zu Darmkrebs? Der Krebsinformationsdienst ist für Sie da!

Informationsblatt: Darmkrebs-Früherkennung © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum
Darmkrebs-Früherkennung © Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Für wen ist die Früherkennung geeignet? Welche Argumente sprechen dafür, welche dagegen? Wer sich zu verschiedenen Methoden von Darmkrebs-Früherkennungsuntersuchungen, deren Ablauf oder deren Für und Wider informieren möchte, kann die vielfältigen Angebote des Krebsinformationsdienstes nutzen. Der Krebsinformationsdienst beantwortet Fragen nicht nur zur Früherkennung, sondern steht Interessierten und Betroffenen auch zu allen weiteren Fragen zum Thema Darmkrebs zur Verfügung. Erreichbar ist der Dienst:

Auch wer sich beruflich etwa als Arzt, Pflegender, Psychologe, Sozialarbeiter oder Apotheker mit dem Thema beschäftigt, kann sich an den Krebsinformationsdienst wenden: Für Fachkreise steht krebsinformationsdienst.med zur Verfügung unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 430 40 50, von 8.00 bis 20.00 Uhr, oder per E-Mail unter kid.med@dkfz.de.

Informationen zum Nachlesen und Weitergeben

Außerdem bietet der Dienst ein kurzgefasstes Informationsblatt "Wissenswertes zu Darmkrebs-Früherkennung". Es steht zum Lesen, Ausdrucken und Weitergeben unter www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/iblatt/iblatt-darmkrebs-frueherkennung.pdf zur Verfügung.