Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Archiv

OECD-Bericht: Immer mehr Menschen überleben Krebs

Bei der Behandlung und Versorgung von Krebspatienten steht Deutschland im internationalen Vergleich gut da. Auch in Maßnahmen zur Vorbeugung und Früherkennung von Krebs hat man hierzulande viel investiert. Zu diesen Ergebnissen kommt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in ihrem Bericht über die Verbreitung von Krebs in ihren Mitgliedsländern.

Risikofaktoren wie das Rauchen sind in Deutschland aber immer noch vergleichsweise weit verbreitet. Solche Faktoren könnten auch ein Grund dafür sein, dass die Häufigkeit von Krebserkrankungen in Deutschland insgesamt höher liegt, als im OECD-Durchschnitt: Dort kommen auf 100.000 Einwohner 261 Krebserkrankungen, in Deutschland sind es 282. Im Vergleich der Mitgliedsländer sind die Überlebenschancen in Deutschland allerdings gut: Der Anteil der Menschen, die ihre Krankheit mindestens fünf Jahre überleben, liegt hierzulande über dem Durchschnitt. Vor allem an häufigen Krebsarten wie Brust- oder Darmkrebs sterben in Deutschland im Schnitt weniger Patienten als in anderen OECD-Ländern.

Insgesamt haben sich aber die Überlebensraten in den vergangenen Jahren in den meisten OECD-Ländern verbessert. Die Verfasser des Berichts sehen dennoch Potential für weitere Fortschritte: Frühere Diagnosen, kürzere Wartezeiten und bessere Behandlungsabläufe könnten dazu führen, das in Zukunft noch mehr Menschen Krebs überleben.



Herausgeber: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) │ Autoren/Autorinnen: Internet-Redaktion des Krebsinformationsdienstes. Lesen Sie mehr über die Verantwortlichkeiten in der Redaktion.

powered by webEdition CMS