Für Alle

Sie sind Krebspatientin oder Krebspatient, Angehöriger, Freund oder Interessierter und haben Fragen zu Krebs?

0800 - 420 30 40

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

krebsinformationsdienst@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Für Fachkreise

Sie sind an der Versorgung von Krebspatienten beteiligt und benötigen unabhängig und neutral recherchierte Fakten zu Krebs?

0800 - 430 40 50

Telefonisch täglich von 8 bis 20 Uhr, Anruf kostenlos

kid.med@dkfz.de

Per E-Mail (datensicheres Kontaktformular)

Archiv

Darmkrebsmonat März: Chancen der Krebsvorsorge

Etwa jede siebte Krebserkrankung in Deutschland betrifft den Darm: Im Jahr 2008 erkrankten rund 35.000 Männer und 30.000 Frauen an Dick- und Enddarmkrebs, mehr als 26.000 Menschen starben in diesem Zeitraum an der Erkrankung. So lauten die aktuellen Zahlen des Zentrums für Krebsregisterdaten am Robert-Koch-Institut und der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland. Um die Öffentlichkeit für das Risiko einer Darmkrebserkrankung zu sensibilisieren, steht in diesem Jahr das Thema Früherkennung im Mittelpunkt des Darmkrebsmonats.

Die Felix Burda Stiftung und die Stiftung LebensBlicke, die den Aktionsmonat jedes Jahr ausrufen, engagieren sich im März 2012 zusammen mit Gesundheitsorganisationen, Unternehmen, Städten, Kliniken und Privatpersonen für die Darmkrebsvorbeugung und die Früherkennung.



Herausgeber: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) │ Autoren/Autorinnen: Internet-Redaktion des Krebsinformationsdienstes. Lesen Sie mehr über die Verantwortlichkeiten in der Redaktion.

powered by webEdition CMS