© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

Diese Seiten sind Ausdrucke aus www.krebsinformationsdienst.de, den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum. Mehr über den Krebsinformationsdienst und seine Angebote lesen Sie auf unseren Internetseiten. Am Telefon stehen wir Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 für Fragen zur Verfügung, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 420 30 40. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an krebsinformationsdienst@dkfz.de.

Bitte beachten Sie: Internet-Informationen sind nicht dazu geeignet, die persönliche Beratung mit behandelnden Ärzten oder gegebenenfalls weiteren Fachleuten zu ersetzen, wenn es um die Diagnose oder Therapie einer Krebserkrankung geht. Die vorliegenden Informationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte, unabhängig von Form, Zeit oder Medium bedarf der schriftlichen Zustimmung des Krebsinformationsdienstes, Deutsches Krebsforschungszentrum.

Ursprüngliche Adresse dieses Ausdrucks: https://www.krebsinformationsdienst.de


Archiv

Nationaler Krebsplan: Neuer Internetauftritt

Bundesgesundheitsministerium stellt neuen Internetauftritt zum Nationalen Krebsplan vor: Bürgerinnen und Bürger sollen sich schnell und unkompliziert über die Inhalte des Nationalen Krebsplans informieren können. Dafür hat das Bundesministerium für Gesundheit alle relevanten Informationen zusammengefasst und auf seiner Internetseite bereit gestellt, unter 

www.bundesgesundheitsministerium.de/nationaler-krebsplan.  

Für die zentralen Handlungsfelder des Krebsplans sind zahlreiche Ziele und Teilziele zur Weiterentwicklung der Versorgung von Krebspatientinnen und -patienten und deren Angehörigen formuliert worden. Die hieraus resultierenden Maßnahmen werden Schritt für Schritt umgesetzt.
Auch der Krebsinformationsdienst war an der Entwicklung zukünftiger Maßnahmen beteiligt, im Handlungsfeld 4 "Stärkung der Patientenorientierung und Patienteninformation". Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist in der Steuerungsgruppe des Nationalen Krebsplans vertreten.